Körperscanner am Düsseldorfer Flughafen

Anzeige
Flugreisende mit dem Ziel USA können auch am Düsseldorfer Flughafen bei der Sicherheitskontrolle Körperscanner benutzen.
Düsseldorf: Flughafen |

Nach Hamburg und Frankfurt setzt nun auch der Düsseldorfer Flughafen auf Körperscanner: Reisende, die in die USA fliegen, können künftig entweder den Scanner benutzen oder sich weiterhin für den manuellen Körpercheck entscheiden.

Der Scanner arbeitet mit Millimeterwellen, der Scan selbst dauert wenige Sekunden. Im Gegensatz zu den umstrittenen "Nackt-Scannern" kann das Flughafenpersonal auf dem Kontrollbildschirm nicht ein Abbild des tatsächlichen Körpers sehen, sondern ein Piktogramm, also eine schematische Darstellung.

Der Scanner soll neben Metallgegenständen auch unerlaubte Gegenstände wie Keramikmesser oder Sprengstoff erkennen können. Nach wie vor gilt: Bei Verdacht werden die Fluggäste manuell überprüft.

Mehr zum Scanner in der kommenden Ausgabe des Rhein-Boten.
0
1 Kommentar
26.814
Jupp Becker aus Düsseldorf | 23.05.2013 | 05:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.