Polizei Düsseldorf: Aktueller Stand der Ermittlungskommission EK Silvester

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten

Tatverdacht gegen elf Männer - Ermittlungen auch am Wochenende und an den Karnevalstagen

Gegen elf Männer begründet die EK Silvester derzeit einen dringenden Tatverdacht wegen des Verdachts einer Sexualstraftat aus der Silvesternacht. Gegen zwei Männer aus dem Rhein - Kreis Neuss wurden Haftbefehle erwirkt. So befinden sich ein 25 - Jähriger und sein 30 - Jahre alter Landsmann aktuell in Haft.

159 Taten, deren Täter wahrscheinlich nordafrikanischen Hintergrund haben.


Die Ermittlungskommission beschäftigt sich mit insgesamt 159 Taten. Darin sind Sexualstraftaten, Körperverletzungen und Eigentumsdelikte ( auch Raub und Taschendiebstahl ) aus der Silvesternacht enthalten. Bei den 159 Fällen sollte es sich nach den Schilderungen der Betroffenen um Täter aus dem nordafrikanischen Raum gehandelt haben. Somit fließen sie als Tatverdächtige in die Auftragslage der EK Silvester ein. Die Zahl der angezeigten Sexualstraftaten beträgt zurzeit 105.

"Auch wenn sich die Ermittlungen aufgrund der Vielzahl der Delikte und Tatverdächtigen schwierig und aufwendig gestalten, wollen wir mit allen Mitteln die Männer aus der Anonymität holen und die Straftaten aufklären", betont der Leiter der Ermittlungskommission, Kriminalhauptkommissar Guido Adler.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.