Polizei Düsseldorf: Düsseldorf Hassels - Randalierer leistete Widerstand

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten:

Heftigen Widerstand leistete gestern Abend ein Randalierer in einem Mehrfamilienhaus in Hassels. Der alkoholisierte 55 - Jährige Mann verletzte dabei einen Polizeibeamten und musste zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden.

Um kurz vor 21 Uhr erhielten die Polizeibeamten der Polizeiwache Düsseldorf Wersten Hinweise auf einen Randalierer im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Spandauer Straße im Stadtteil Düsseldorf Hassels. Der offensichtlich stark alkoholisierte Osteuropäer trat im Hausflur wahllos gegen die Wohnungstüren der Bewohner. Als er kontrolliert werden sollte, blendete der Mann die Polizeibeamten zunächst mit einer Taschenlampe und verhielt sich äußerst unkooperativ. Eine Durchsuchung und Fesselung des 55 - Jährigen Mannes war nur mit Zwang möglich, wobei er sich nach Leibeskräften gegen die Maßnahmen sperrte und nach den Einsatzkräften trat. Hierbei traf er einen 23 Jahre alten Polizeikommissar im Genitalbereich, der später ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Unter übelsten Beschimpfungen und Beleidigungen transportierten mittlerweile eigetroffene Unterstützungskräfte den Randalierer zur Wache Wersten. Hier wurde ihm durch einen Vertragsarzt eine Blutprobe zur Feststellung seines Alkoholisierungsgrades entnommen. Anschließend verblieb der Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten im Zentralgewahrsam am Jürgensplatz. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte, Gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.