Besprechung Niederrhein - Krimi

Anzeige
Friedrich Bornemann: Der Fall de Mol Ein Niederrhein-Krimi; Mercator-Verlag Duisburg 2011; 190 Seiten; ISBN: 978-3-87463-495-3

Auf der Bislicher Insel bei Xanten wird der 80jährige Egon Bullmeier von seiner Ehefrau mit einem Kartoffeltopf erschlagen. Anne Nielsen, die Enkeltochter, findet in den Hinterlassenschaften Hinweise und geheime Unterlagen auf einen Tunnelk, der in Wesel den Rhein unterquert.

Auch der niederländische Drogenboß Bernard de Mol ist an dem Tunnel interessiert. Doch schon bald wird er tot aufgefunden - ermordet ...

Das Buch ist nicht so sehr ein Kriminalroman. Auch wenn Mord und Totschlag sowie eine Entführung vorkommen, stehen andere Dinge im Vordergrund.

Die lokale Weseler Stadtgeschichte sowie eine lange zurückliegende Liebesgeschichte von Oma Berta Wollering sind die eigentlichen Themen, um die es sich hier dreht. Auf den ersten Blick mag die Geschichte - angesichts des kleinen Formats des Buches - nicht besonders lang sein. Sie überzeugt aber durch ihren persönlichen Charme und durch die lokalen Bezüge. Die Geschichte ist flott und gut geschrieben; sie läßt sich gut an einem Wochenende oder im Urlaub lesen.

Das Buch wendet sich (natürlich) erst einmal an Leser vom Niederrhein. Aber auch Leser aus dem Städtedreieck Köln - Düsseldorf - Mönchengladbach werden sich schnell hineinfinden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.