„Wir sind Buchpaten. Werden Sie es auch!“

Anzeige
Gemeinsam für die gute Sache: Mit neuen Buchpaten wirbt die Stadtbibliothek um Unterstützung. Unser Foto zeigt (von links): Rainer Zimmermann, ehemaliger Chef-Redakteur von Radio Duisburg, Andrea Becker, Redakteurin des Lifestyle-Magazins „Location!“, Fotograf Thomas Berns, Oberbürgermeister Sören Link und Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels. Die vier neuen Buchpaten betonten, wie wichtig eine frühzeitige Leseförderung und der Zugang zu aktuellen Medien sind, um nicht nur die sprachliche, sondern auch die b
Bekannte Duisburger werben für bürgerschaftliches Engagement

Am Tag des Buches, stellten Biblio-
thekschef Dr. Jan-Pieter Barbian und Dr. Doris König, Mitglied des Beirats der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek, in der Stadtbibliothek die neuen
Buchpaten für das Jahr 2013 vor.

Vier bekannte Duisburger werben ab sofort auf Plakaten, Flyern und Lesezeichen für das 2010 ins Leben gerufene Buchpatenprojekt und rufen zu bürgerschaftlichem Engagement auf. Fotograf Thomas Berns setzte sie und ihre Lieblingsbücher gekonnt in Szene.
So entschied sich der frühere NRZ- und Radio-
Duisburg-Chefredakteur Rainer Zimmermann für „Liebe auf den zweiten Blick“, ein Buch des ehemaligen IBA-Chefs Karl Ganser, Andrea Becker, Redakteurin des Lifestyle-Magazins „Location!“, das aus dem gleichen Verlagshaus wie der Wochen Anzeiger stammt, wählte passend zum Job „Augenlust und Tafelfreuden“.

Auch Buchpatin und Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels wählte den Bezug zu ihrer Arbeit und ließ sich mit dem Bildband „110“, der die Polizeiarbeit thematisiert, ablichten. Genau wie der vierte „Promi“, Oberbürgermeister Sören Link, der ganz klassisch auf den gelungenen Duisburg-Bildband von Thomas Berns setzte.

Allen vier Paten gemeinsam ist der Wille, die gute Sache zu unterstützen. Und sie stehen mit ihrem Engagement für die Bibliothek nicht alleine. Seit 2010 fördern über 500 Bürger das Buchpatenprojekt. In Zeiten knapper Kassen eine wichtige Unterstützung, wie Dr. Jan-Pieter Barbian weiß: „Eine Bibliothek ist ohne aktuelle Medien nichts. In Deutschland erscheinen jedes Jahr 90 000 Bücher neu. Da ist es schön, bei der Finanzierung Unterstützung zu haben.“ Insgesamt konnten bislang durch die Buchpaten-Aktion mehr als 2 000 Bücher für insgesamt 47 000 Euro angeschafft werden. Kein Pappenstiel, fast jedes 50. Buch verdankt seinen Platz in der Bibliothek mittlerweile der Großzügigkeit Duisburger Bürger. Damit das so bleibt, werben die Buchpaten für das Projekt der Duisburger Bürgerstiftung Bibliothek, das in Kooperation mit zwölf Duisburger Buchhandlungen durchgeführt wird.

Buchpate werden ist einfach. In den zwölf Partnerbuchhandlungen liegen Listen mit den Buchtiteln aus, die gespendet werden können. Der Buchpate erwirbt das Buch, das dann in seinem Auftrag der Bibliothek zur Verfügung gestellt wird.
Auf Wunsch gibt es nicht nur eine Spendenquittung, sondern auch einen Namens-eintrag des Spenders in das neue Buch. Und natürlich darf der Spender „sein“ Buch auch als Erster lesen.

Weitere Infos zur Buchpaten-Aktion gibt‘s unter www.stadtbibliothek-duisburg/buchpate, bei facebook und natürlich auch telefonisch unter  0203 / 283-2664.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.