Dieter Ebels: Filmdokumentation Thingstätte

Anzeige
Der Duisburger Buchautor Dieter Ebels ist in fast allen Genres zu Hause. So erscheint demnächst mit einem dreisprachigen Bildband über Duisburg, welches er gemeinsam mit dem Fotograf Heinz Pischke erarbeitete, seine 20ste Buchveröffentlichung.
Für die geschichtsträchtigen Bücher über seine Heimatstadt Duisburg musste Dieter Ebels aufwendige Recherchearbeit leisten. Aus dieser Arbeit resultierte wohl auch eine tiefgründige Filmdokumentation, die der Autor nun im Internet veröffentlichte.
Der Titel dieser Dokumentation lautet Eine Lichtung im Mattlerbusch, die Thingstätte.
Im Duisburger Norden, im Revierpark Mattlerbusch, liegt in dem alten Waldgebiet eine kleine, beschauliche Lichtung. Es kursieren Geschichten, dass angeblich schon die alten Germanen dort Gericht gehalten und die Nazis im Dritten Reich unter Hakenkreuzfahnen Feste gefeiert haben. Dieter Ebels ist diesen Geschichten auf den Grund gegangen. Aufklärende Unterstützung fand er beim 98jährigen Hans Lembeck. So entstand im Alleingang eine Filmdokumentation, die wirklich beeindruckend ist und teilweise unter die Haut geht.  
Die manchmal wackelige Kameraführung und den nicht immer gelungenen Ton verzeiht man angesichts dieser tiefgründigen Doku, die unter
https://www.youtube.com/watch?v=ZN_k6G3qhdk
zu sehen ist, gerne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.