Jugendheim der Hochfelder Pauluskirche feierte ein tolles Kinderfest

Anzeige

Das war schon ein großes Hallo beim Kinderfest im Schatten der altehrwürdigen Pauluskirche im Herzen von Hochfeld.

Bereits zum dritten Mal hatten die Organisatoren rund um Marion Brozek vom evangelischen Jugendheim der Kirche eingeladen und ein buntes Programm wurde auf dem Kirchenvorplatz abgewickelt.

Für das leibliche Wohl sorgten ein Kuchenstand, eine Waffelbäckerei und ein Grillstand.

Zahlreiche Trödler nutzten die Gelegenheit, gut Erhaltenes zu kleinen Preisen anzubieten.

Doch neben den zahlreichen Spiel- und Schmeinkständen für die Kinder aus Hochfeld, hatten sich auch die Biker der "Black Panthers", der "Black City Crew" und der "Harley Crew" in den Dienst der guten Sache gestellt, und die Kinder konnten sich mit und auf den heißen Maschinen fotografieren lassen.

Doch ein absolutes Highlight war das in den Farben des US „Sternenbanners“ prangende Trike von Wolfgang "Eule" Reimer, der sich ebenfalls spontan bereit erklärt hatte, dieses als Fotomotiv zur Verfügung zu stellen.

Die ZEITZEUGENBÖRSE DUISBURG war mit einer kleinen Abordnung vertreten, um auf den Vorstellungstermin ihres Buches "Archivbilder Hochfeld und das Dellviertel" am 10. Juni ab 18.30 Uhr in der Kirche hinzuweisen. Und Pfarrer Kay Grimm gewährte den Heimatforschern einen Blick "hinter die Kulissen" und man durfte unter seiner Führung den Turm der Kirche besteigen.

Das Fest zeigte einmal mehr, dass Hochfeld ein lebendiger Stadtteil ist. Die musikalische Unterhaltung mit Eigengewächsen der Gemeinde war ebenfalls grandios.

Der Erlös des Festes kam der Arbeit im evangelischen Jugendheim zugute.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.