CDU trauert um Fuhrmann

Anzeige
Die CDU trauert um den Alt-Bürgermeister der Stadt Duisburg, Clemens Fuhrmann. Der 87-Jährige starb am Mittwoch.

Von 1984 bis 1994 repräsentierte der gebürtige Essener die Stadt Duisburg als Bürgermeister. Seit 1956 saß Fuhrmann ununterbrochen bis zu seinem Ausscheiden 1994 für den Wahlkreis Duissern im Rat der Stadt Duisburg. Dort machte er sich vor allem als Fachmann für Personal- und Verwaltungsfragen sowie Sport und Jugend einen Namen. Als Aufsichtsrat der Stadtwerke Duisburg und der Häfen AG übernahm er zudem wichtige Aufgaben für die Stadt. Von 1969 bis 1974 fungierte Fuhrmann als stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender.

Für seine Verdienste erhielt der gelernte Kaufmann, der fast vier Jahrzehnte bei Unilever arbeitete, unter anderem das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (1980) und den Stadtring (1972).

„Clemens Fuhrmann hat fast 40 Jahre lang das politische Geschehen in unserer Stadt mitbestimmt. Er war ein Lokalpolitiker mit Durchsetzungsstärke und Augenmaß. Mit ihm verliert Duisburg und die CDU versierten Politiker und hervorragenden Menschen“, erklären der CDU-Fraktionsvorsitzender Rainer Enzweiler und der CDU-Parteivorsitzende Thomas Mahlberg.

Das Thema mag vielleicht nicht ganz aktuell sein, sei der Vollständigkeit halber hier aber trotzdem angefügt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.164
Heiko Müller aus Dortmund-City | 13.02.2015 | 13:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.