Vorstand DVV

Anzeige
Christof Schifferings konzentriert sich auf Vorstandsaufgabe bei den Stadtwerken

Christof Schifferings will sich künftig ganz auf seine Aufgabe als Technikvorstand der Stadtwerke Duisburg AG konzentrieren und legt daher sein Amt als Geschäftsführer der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV) zum 30. Juni 2016 nieder. Das hat der 51-Jährige heute gegenüber dem Aufsichtsrat erklärt.

Als Begründung nennt Christof Schifferings zum einen die Herausforderungen des Transformationsprozesses bei den Stadtwerken in Folge der Energiewende. Zum anderen wurden im Rahmen des Restrukturierungsprogramms „RePower“ die technischen Bereiche auf Ebene der DVV-Holding eingestellt oder umverteilt. Mit seiner Entscheidung zur Auflösung der Personalunion aus Stadtwerke-Vorstand und DVV-Geschäftsführer trägt Christof Schifferings diesem Umstrukturierungsprozess Rechnung und folgt gleichzeitig dem Modell des technischen Ressorts bei einer anderen DVV-Tochter, der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG): Klaus-Peter Wandelenus ist dort Technikvorstand, nicht jedoch DVV-Geschäftsführer.

Die DVV wird damit künftig von zwei Geschäftsführern, Marcus Wittig (Vorsitz) und David Karpathy (Personal), geführt.

Diesen Beitrag habe ich von der Konzernkommunikation der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH erhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.