Update: Jetzt 100 Menschen erkrankt: Zahl der Masernfälle in Duisburg steigt weiter

Anzeige
Masernimpfungen können Leben retten!

Update 14. März:


Die Zahl der Masernerkrankungen in Duisburg steigt weiter. Aktuell sind 100 Menschen an Masern erkrankt, davon 58 Kinder, von denen 24 jünger als ein Jahr sind.


++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Zahl der an Masern Erkrankten steigt in Duisburg weiter dramatisch an: 77 Fälle meldet das Gesundheitsamt Anfang der Woche. 61 Kinder sind betroffen, davon 22 jünger als ein Jahr. Außerordentlich hohe Fallzahlen, wie ein Vergleich mit den bundesweiten Zahlen 2016 zeigt. Insgesamt 323 Erkrankungen wurden im vergangenen Jahr an das Robert Koch-Institut gemeldet.

Besonders Säuglinge sind betroffen, bei denen ein Impfschutz gegen die meldepflichtige Erkrankung nicht ohne weiteres möglich ist und die regulär erst ab dem vollendeten 11. Lebensmonat geimpft werden.

Impfschutz überprüfen!

"In der aktuellen Situation kann vom Kinderarzt erwogen werden, diese Impfung auch bereits ab einem Alter von neun Monaten durchzuführen", erklärt daher das Gesundheitsamt. Denn gerade bei den Jüngsten kann es zu schweren und lebensbedrohlichen Krankheitsverläufen kommen.

Das Amt ruft generell noch einmal dringend dazu auf, den Impfschutz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu prüfen. Impfungen gegen Masern werden grundsätzlich kostenlos angeboten. Menschen mit einem nicht geklärten Krankenversicherungsschutz können diese jeden Donnerstag in der Zeit von 10 bis 15 Uhr in der Malteser-Migranten-Ambulanz, Münzstraße 15-17, erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.