13 Mal Kreismeister

Anzeige
Kleinkaliber Zielfernrohr Auflage über 50 Meter
 
Der 50-Meter-Stand in Kapellen

Sportschießen gehört im olympischen Programm zu den Sommersportarten. Für die Vereine im Schützenkreis Moers allerdings beginnt im mit den Kreismeisterschaften von November bis Dezember die Hauptwettkampfsaison im Winter. Und auch in diese Jahr haben die Schützen des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V. dabei gut abgeschnitten. Mit 13 Kreismeistertiteln, sieben zweiten und sieben dritten Plätze landete der Verein auf Platz vier im Medaillenspiegel der Einzelwertung hinter den Moerser Sportschützen, den Sportschützen Rheurdt und dem SV Neukirchen und hat sich damit gegenüber 2014 um eine Platz und fünf Titel gesteigert.

Den Anfang machten bereits Mitte November die Disziplinen Kleinkaliber-Sportgewehr Zielfernrohr Auflage (KKa ZF) über 50 Meter und KK-Sportgewehr Dreistellungskampf (KK 3x10) in Moers-Kapellen, in denen die Schützen des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e.V. gleich die ersten fünf Kreismeistertitel einholen konnten.

Echter Konkurrenz mussten sich allerdings nur Harald Breuer (Senioren A) und Rolf Kroniger (Senioren B) stellen. Mit 290, bzw. 283 Ringen holten sie die Titel in ihren jeweiligen Altersklassen. Bei den Seniorinnen A war Monika Breuer in dieser noch recht jungen Disziplin allein und wurde mit einem eher mäßigen Ergebnis von 266 Kreismeisterin.

Einen traurigen Negativrekord ergab die Teilnehmerzahl im Wettbewerb Kleinkalibergewehr 3x10/3x20. Vor allem der kniende Anschlag macht den fest zum olympischen Programm gehörenden Dreistellungskampf im Breitensport unbeliebt. Waren in den vergangenen Jahren noch stets vier Teilnehmer dieser anspruchsvollen Disziplin treu geblieben, zählte der Wettbewerb dieses Jahr nur drei Starter. Zusammen mit Daniela Breuer (Damen) und Udo Kastner (Senioren A) vom BSV trat nur noch Birgit Hanßen (Altersdamen) vom SV Moers-Vinn an. So hatte jeder seinen Kreismeistertitel sicher.

Ähnlich sah es beim KK-Liegenkampf aus. Hier musste sich lediglich Udo Kastner gegen einen Konkurrenten behaupten.

Erwartungsgemäß besseren Zuspruch hatten die Luftgewehr-Disziplinen.
Hier holte Daniela Breuer mit 365 Ringen nach einem überraschend niedrigen Ergebnis der sonst leistungsstarken Rheurdterin Carolin Doll den zweiten Platz und lag damit nur drei Ringe hinter der Kreismeisterin Sonja Nowakowski vom SV Moers-Hülsdonk.
In der Alters- und der Seniorenklasse kamen Markus Wolfgarten und Udo Kaster jeweils auf den dritten Platz. Gleich zwei Medaillen gingen bei den Junioren B an den BSV, mit Leon Meskendahl auf Rang zwei und Norman Hotze auf Rang drei.

Die Luftgewehr-Auflage-Schützen hingegen kamen diesmal oft über den vierten Platz nicht hinaus. Lediglich Ingo Meskendahl (Altersherren) und Rolf Kroniger (Senioren B) erreichten jeweil den zweiten Platz. Um so besser waren dafür die Ergebnisse in den KK-Auflage-Disziplinen. Über 50 und über 100 Meter holten die BSV-Schützen insgesamt vier Kreismeistertitel, einen zweiten und zwei dritte Plätze.

Weniger stark vertreten war der BSV auch diesmal in den Pistolendisziplinen. Nichts desto trotz konnten sich auch hier die Ergebnisse sehen lassen. Holte Martin Breuer bei den Herren in der Luftpistole diesmal nur den dritten Platz, wurden Jessica Anoune bei den Damen und Justin Woyna bei den Junioren B erneut Kreismeister, Cornelia Möller bei den Altersdamen Vizemeisterin.

Die nachfolgende Trainingspause über die Weihnachtsfeiertage hatten sich die BSV-Schützen also redliche verdient. Um so mehr, als dass gleich am 5. Januar die Vereinsmeisterschaft startete, in diesem Jahr mit einer Neuerung. Erstmals wir in den Alterklassen nicht mehr nach Geschlechtern getrennt gewertet, Herren und Damen treten in direkter Konurrenz gegeneinander an. Auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.