Ca. 200 Starter beim 7. Neumühler Volksbank Rhein-Ruhr Parklauf im Heinrich-Hamacher Sportpark!

Anzeige
Die Erstplatzierten des 10 km Laufs: in der Mitte der Sieger Leif, rechts neben ihm der Zweitplatzierte Paulos Arey und links der Dritte Kai Ballmann
 
Die drei ersten über die 5km: in der Mitte der Sieger: Christof Zimmermann, rechts der Zweite: Rene Gschwandtner und links der Dritte: Thomas Koch
Duisburg: Heinrich-Hamacher-Sportpark | Zum 32. Mal richtete die Langlaufabteilung des TuS Hamborn-Neumühl ihre Laufveranstaltung aus, zum 7. Mal als Parklauf.

Alles lief rund in der Vorbereitungsphase dieses Neumühler Events und alle waren zuversichtlich, die Teilnehmerzahl von 350 Startern des Vorjahres zu knacken. " Durch die neu eingesetzte elektronische Mikatiming Zeitmessung haben wir gehofft unseren Lauf noch attraktiver zu gestalten, außerdem waren dadurch Helfer für andere wichtige Tätigkeiten auf der Strecke bzw. Platzanlage frei", so Uwe Bergter, das Organisationstalent dieses Laufes.
Auch die Stimmen der Starter in diesem und in den letzten Jahren:" So eine toll organisierte Veranstaltung", "klein und familiär, mit viel Charme", "wir fühlen uns bei euch wohl", ließ das Team um Bergter hoffen, auf einem guten Weg für das weitere Bestehen dieser Traditionsveranstaltung, zu sein.
Die harte Realität mit 202 Startern wandelte die Euphorie des Teams schnell in Enttäuschung und teils Resignation um, was die erste Äußerung von Pressesprecher Wolfgang Roeske, nach Bekannt werden der Teilnehmerzahl nach Meldeschluss, widerspiegelte:" Beim diesem schwachem Teilnehmerfeld sollte die Abteilung des TuS darüber nachdenken, ob der Einsatz, sowie der finanzielle Aufwand sich rechnet und eine Fortführung dieser Tradionsveranstaltung im Duisburger Sportgeschehen sinnvoll ist." "Mit etwas Abstand werden wir bei der Nachbesprecheung abwägen müssen, wie und ob es weiter gehen wird, denn es macht natürlich auch riesigen Spaß mit dieser tollen Truppe etwas auf die Beine zu stellen und wir fühlen uns auch unseren treuen Sportlern verpflichtet, die mit ihrer alljährlichen Teilnahme zeigen wie verbunden sie uns sind."

Zurück von der Zukunft in die Gegenwart und zu den Leistungen der Aktiven.

Bei optimalem Laufwetter eröffneten die Schülerinnen, mit dem Freshbank-Lauf über 1000m, das Wettkampfgeschehen.
Die ersten Schülerinnen ihrer jeweiligen Altersklasse waren: WU10 Jolina Ismaili (GGS Gartenstraße) in 4:55 Minuten, WU12 Melina Mazurek (Eintracht Duisburg / 3:49), damit Gesamtsiegerin, WU14 Leonie Humpf (Gelderblomis / 5:04) und WU16 Lena Göbel (TG 1856 Mülheim/Ruhr / 4:21).
Ihnen folgten die Schüler, ebenfalls über die 1000m, hier siegten in ihrer Altersklasse:
MU10 Jan Schetter (TUSPO Huckingen / 3:44), MU12 Glenn Alexander (Rumelner TV / 3:54) und MU14 Marcel Hausburg (LC Duisburg / 3:23), der sich den Gesamtsieg sicherte.
Die Bambini zeigten beim PRIMAX-Lauf über 400m was in ihnen steckt, bei diesem Lauf hatten die Mädchen die Nase vorn und so liefen als erste ins Ziel: Marie Birken und Sarah Behrens, vor den beiden ersten Jungen Tim Hampel und Nico Rost, auf den dritten Plätzen folgten Diana Lenweber und Maximilian Flamme.

Auch beim anschließenden 5 x 400m Staffelwettbewerb zeigte sich der rückläufige Teilnehmertrend und so konnten diesmal lediglich sechs Staffeln angefeuert werden.
Im vierten Anlauf siegte hier die Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute (5:40), vor BSF-top-fit (5:54), "Die Eiszapfen" Ferdinand Hövelmann Spedition GmbH (6:12),
rws-Lohberg-boxen (6:14), Kath. Junge Gemeinde Herz Jesu Neumühl (6:46) und Team Bacharach "Gelderblomis" (8:18) und konnte, mit Teamführer Tobias Kierdorf, über den großen Wanderpokal jubeln.
Im Anschluss daran wurde der 5km Volksbank Rhein-Ruhr Lauf gestartet, den Christof Zimmermann, für "Jazz, Jazz, Jazz" startend, in der Zeit von 18:06 min., vor Rene Gschwandtner (TuS Hamborn-Neumühl / 18:23) und Thomas Koch (RUNNERS POINT / 19:04), für sich entscheiden konnte. Bei den Frauen siegte Silke Gedig-Küpper vom LC Duisburg, mit der Zeit von 22:33 min., vor Bettina Bischoff (National-Bank AG / 22:56) und Megan Tabea Wagner (TuS Hamborn-Neumühl / 28:27).
Den Abschluss des Wettkampftages krönte wie üblich der Beste-Bank-Hauptlauf über 10km. Den Sieg in diesem Rennen erkämpfte sich, der in der M30 startende Leif Laurenz, vom ESV Meiderich, mit einer Laufzeit von 36:24 min., ihm folgten Paulos Arey von der LG Wuppertal (38:18 / M40) und Kai Ballmann, von DJK Kleinenbroich (39:35 / Männer), sie sicherten sich damit jeweils den ersten Platz in ihrer Altersklasse.
Bei den Frauen siegte mit großem Vorsprung, vom LC Duisburg Sabrina Krämer in 41:52 min. (1.W30), vor Catrin Pautzke (Team CatMic / 47:59 / 1.W50) und Silke Gabrisch (48:53 / 2. W30).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.