Damen 1 verschenken Sieg gegen Sterkrade in der 2. Halbzeit

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Nachdem das Spiel gegen NBO 3 überraschend 20-0 für die BG Damen gewertet wurde, wollte man die dadurch gute Ausgangslage nutzen und mit einem Sieg gegen Sterkrade an der Top 3 dranbleiben.

Der Start ins Spiel war gut, vor allem offensiv wurde schnell und variabel gespielt. Defensiv war man jedoch etwas nachlässig, so dass man neben 25 erzielten Punkten auch 16 gegnerische Punkte hinnehmen musste.

Im zweiten Viertel hielt man das Tempo hoch und verteidigte besser als in den ersten zehn Minuten. Vor allem das Inside-Spiel funktionierte in dieser Phase des Spiels gut, sie wurden durch geschicktes Positionsspiel und Pick and Roll immer wieder in Szene gesetzt. Die Wurfquote ging jedoch im Vergleich zum ersten Viertel etwas herunter, dennoch konnten sich die BG-Damen auf 41-28 absetzen.

In der Pause sprach man an, dass noch nichts gewonnen ist und man möglichst schnell den Deckel auf die Partie setzen wollte. Dies misslang jedoch vollkommen. Ängstlich und pomadig in der Offensive wurde der Vorsprung der guten ersten zwanzig Minuten trotz Auszeit verspielt. Unterm Korb verlegte man nun einfache Dinge und von außen traf man auch nichts. So gelang erst nach 8 Minuten in der zweiten Halbzeit der erste Feldkorb, Sterkrade hatte inzwischen ausgeglichen und konnte sogar in Führung gehen. Trotz eines schlechten Viertels hatte man bei einer 47-45 Führung alles selbst in der Hand.

Im letzten Viertel hatte man sich offensiv etwas gefangen. Die Führung wechselte immer wieder hin und her (sieben Führungswechsel). Durch einen 6-0 Lauf konnte man in der 38. Minute mit 57-52 in Führung gehen. Doch die Gäste konterten nach guter Defenseleistung mit einem Notdreier mit Brett kurz vor Ablauf der Shotclock und konnten so wieder ausgleichen. Kurz vor Schluss konnte Sterkrade in Führung gehen, man hatte jedoch nach einer Auszeit noch einen Angriff mit genügend Zeit auf der Uhr. Der Angriff wurde gut ausgespielt, jedoch hatte man das Glück nicht auf seiner Seite und der Korbleger verfehlte sein Ziel. So musste man sich nach guter erster und schwacher zweiter Hälfte etwas unglücklich den Gästen aus Sterkrade mit 59:61 geschlagen geben.

Dies bedeutet, dass man nach der Hinrunde mit sieben Siegen und vier Niederlagen auf Platz 5 der Tabelle steht, punktgleich mit Sterkrade, die nun Vierter sind.

Zum Abschluss des Jahres empfängt man den neuen Tabellenführer SFD Düsseldorf, denen man am ersten Spieltag knapp geschlagen geben musste. Nach der knappen Niederlage gegen Sterkrade ist man auf Wiedergutmachung aus, um sich mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause verabschieden zu können. Spielbeginn ist am Samstag, den 19.12., um 18 Uhr im FHG.

Viertelergebnisse aus BG-Sicht: 25-16, 16-12, 6-17, 12-16

Für die BG spielten: Britta Kraaß (1 Punkt), Melanie Korth (4), Simone Köhnen, Sonja Plaßmeier (5, ein Dreier), Aileen Uhlenbaum (4), Tanita Marinkovic (4), Laura Stolz (10), Klara Schüren-Hinkelmann (20), Nina Menzel, Linda Berning (7), Theresa Dorn (4).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.