Duisburger FV 08 beschenkt sich zu Ostern mit drei Punkten

Anzeige
Zuschauer erhoffen sich ein schönes Spiel.
 
Uwe Dittmer,der Mittelfeldmotor des DFV 08.
Duisburg: Sportanlage Grunewaldstrasse | Im Nachholspiel vom 17. Spieltag gewann der Duisburger FV 08 mit 4:2 gegen die zweite des Mülheimer SV 07. Auch wenn sie sich an diesem Ostermontag zu Beginn der 2.Halbzeit zwei Ostereier einschenken ließen war der Sieg am Ende sicher und verdient.

Vor dem Spiel überraschten die Gastgeber die anwesenden Kinder am Spielfeldrand mit kleinen Ostergeschenken und zauberten ihnen ein Lächeln ins Gesicht. Auf dem Platz sollte es keine Geschenke Seitens des DFV 08 geben. Denn nach zwei Niederlagen in Folge wollte man wieder einen Sieg einfahren.
Nach dem beide Mannschaften noch ihren Rhytmus auf dem trockenen aber sehr staubigen Geläuf suchten, waren es die Gäste die sich die erste Torchance des Spiels erspielten. Doch der Kopfball aus kurzer Distanz ging am Tor vorbei. Danach wurde der DFV 08 sicherer im Spielaufbau und kam zu ersten eigenen Torchancen. Wie durch einen Distanzschuss von Dirk Dittmer, der kapp über das Tor ging. Die verdiente Führung fiel in der 18. Minute, durch einen von Uwe Dittmer sicher verwandelten Elfmeter. Die Führung brachte den Spielern des DFV 08 die nötige Ruhe um den Druck im Spiel nach vorne zu erhöhen. Durch sichere Kurzpässe und bekannte Laufwege brachten sie die gegnerischen Reihen immer wieder in Bedrängniss. Nach einem Foul an Gianni Campagnella ist es in der 43. Minute Miroslav Ostojic, der den scharf geschossenen Freistoß von Bojamin Mamuti zum 2:0 per Kopf einnetzte. Mit dem Halbzeitpfiff krönnte Francesco Greco seine über das ganze Spiel hinweg hervoragende Leistung mit dem 3:0.

Ostergeschenke auf und neben dem Platz

Wärend Mütter und Väter noch dabei sind irritiert und hilflos auf die "Konstruktionspläne" der Ü-Eier Überaschungen ihrer Kinder zu starren, zeigte sich mit Anpfiff der 2. Halbzeit auf dem Platz, dass die Spieler des DFV 08 noch nicht ganz aus der Kabine zurück waren oder den Sieg schon sicher glaubten.
Denn nach unnötigen Ballverlusten und Unkonzentriertheiten brachten sie den Gegner zurück ins Spiel. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte erziehlte in der 48. Minute, der Mülheimer Andreas Kniep das 1:3. Nur wenige Minuten später ist es der selbe Spieler der per Foulelfmeter den 2:3 Anschlusstreffer erziehlt. Diese sieben Minuten sorgten für ein völlig neues und offenes Spiel. Doch die Spieler des DFV 08 fanden durch einen konzentrierten Spielaufbau zurück ins Spiel und DFV Kapitän Ostojic zeigte mit einem sehenswerten Distanzschuss auf, dass es auf dem Platz keine weiteren Ostergeschenke geben sollte. In der 67. Minute setzte sich Murat Toker vor dem Strafraum durch und erziehlte mit einem schönen Schuss aus 16 m das erlösende 4:2 für die Hochfelder. Doch ein mit Rot geahndetes Handspiel auf der Torlinie von Bojamin Mamuti sorgte noch einmal für unnötige Spannung. Den daraus resultierenden Strafstoß parierte der DFV 08 Torwart Quallierella aber souverän. Aufgrund der Unterzahl beschränkten sich die Spieler des DFV 08 in den Schlussminuten auf die Abwehrarbeit und waren durch gut herausgespielte Konter dem fünftem Tor näher als die Gäste dem Anschlusstreffer.

Der Schlusspfiff des Schiedsrichters sorgte am Ende für drei verdiente Punkte und einen entgültig gelungenen Ostermontag beim Duisburger FV 08. Was sich nun nicht mehr nur allein in den Gesichtern der vom Osterhasen beschenkten Kinder wiederspiegelte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.