VSG Spieler schaffen sechs Medaillen bei der TT – Landesmeisterschaft

Anzeige
Die Sieger der Allgemeinbehinderten von links: Erwin Pinno (Rheinhausen), Wlodzimircz Hankiewicz , Rudolf Müller(beide Süchteln-Vorst), Willi Pinno (Rheinhausen) und Spielleiter Thomas Bröxkes
Am 24.01.2016 fand in Wuppertal die Tischtennis-Landesmeisterschaft des BRSNW im Doppel und Einzel statt. Die TT-Abteilung des SV Bayer Wuppertal und die VSG Wuppertal als ausrichtende Vereine sorgten für einen vorbildlichen und würdigen Rahmen. Gespielt wurde an 10 Tischen in Einzelboxen und eine gute Organisation war die Voraussetzung für den reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Der Spielleiter TT im BSNW, Thomas Bröxkes, begrüßte 52 Spielerinnen und Spieler aus 10 Vereinen. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Gäste sorgte das Team der Cafeteria.

Für die VSG Rheinhausen konnte Willi Pinno in der Klasse der stark Beinbeeinträchtigen der 60-jährigen seine gute Platzierung aus den Vorjahr verbessern und wurde ungeschlagen Landesmeister. In der Doppelkonkurrenz konnte er an der Seite von Hermann Rottmann von der RBSG Marl-Hüls den dritten Platz erspielen. Thomas Anker kam in derselben Klasse der 50-Jährigen im Einzel bei seiner ersten Teilnahme auf einen beachtlichen siebten Rang.
In der Klasse der Allgemeinbehinderten der sechzigjährigen Spieler konnte Erwin Pinno einen tollen Erfolg erreichen: Er wurde Landesmeister. Sein Vereinskollege Werner Abel konnte in der gleichen Klasse bei seiner ersten Teilnahme einen guten dritten Platz erreichen, Alfred Oberst rundete mit einen fünften Platz das tolle Gesamtergebnis ab.

Hartmut Wilhelm in derselben Wettkampfklasse der siebzigjährigen erwischte einen sehr guten Tag und konnte mit einen zweiten Platz die Silbermedaille entgegennehmen.

Heidi Bogdanski in der Damenkonkurrenz musste gegen Nationalspielerinnen und vielfache Deutsche Meisterinnen antreten und erreichte für die VSG die erste Medaille überhaupt im Tischtennis. Der dritte Rang (Bronzemedaille) ist aber für sie die beste Platzierung bisher.

Insgesamt konnten die Aktiven von der VSG Rheinhausen auf einen Medaillenspiegel von zweimal Gold, einmal Silber sowie dreimal Bronze schauen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.