Zebras müssen auf den Kiez

Anzeige
Beim Spiel auf St. Pauli wollen die Zebras auch wieder jubeln. Moritz Stoppelkamp (ganz links) ist die nächsten Spiele verletzungsbedingt nicht mehr dabei.Foto: Hannes Kirchner
Hamburg: Millerntor Stadion | Letztes Auswärtsspiel in diesem Jahr für den MSV beim FC St. Pauli
Am Sonntag,10. Dezember um 13.30 Uhr tritt der MSV zu seinem letzten Auswärtsspiel in diesem Fußballjahr an. Gegner ist der FC St. Pauli im Millerntor-Stadion. Nach dem Heimsieg gegen Fürth soll auch bei den Hamburgern wieder gepunktet werden.


Allerdings ohne Mittelfeldspieler Moritz Stoppelkamp, seine erlittene Bänderverletzung im Sprunggelenk erwies sich aber als nicht allzu dramatisch. Zum Trainingslagerstart in Portugal am 8. Januar soll er wieder zur Verfügung stehen. Ahmet Engin wird ihn ersetzen und so zu seinem Startelf Debüt kommen. Die Gastgeber haben sich in dieser Woche von ihrem Trainer Olaf Janßen getrennt, der nur 157 Tage auf der Trainerbank saß. Die beiden deutlichen Niederlagen in Fürth (0:4) und gegen Bielefeld (0:5) ließen den Verantwortlichen keine andere Wahl. Markus Kauczinski wird am Sonntag als neuer Coach auf der Bank sitzen. Die Meidericher möchten in den beiden letzten Spielen unbedingt noch Punkten und den Schwung aus dem Heimspiel wieder mitnehmen. Nico Klotz und Daniel Davari haben ihre Blessuren überwunden und sollten in der nächsten Woche wieder zur Verfügung stehen. Das letzte Auswärtsspiel möchten die Zebras erfolgreich gestalten, um weitere Motivation für den Rückrundenstart kommenden Sonntag gegen Dynamo Dresden zu tanken. Wenn man sich die letzten Ergebnisse anschaut, dann geht der MSV leicht favorisiert ins Spiel. Trainer Ilia Gruev möchte die Heimspielpremiere von Neu-Pauli Trainer Markus Kauczinski auf jeden Fall vermiesen. Die Kulisse wird definitiv großartig sein für das Spiel, das Stadion ist komplett ausverkauft, und die rund 3.000 MSV-Fans werden ihr Team so gut es geht unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.