Eindrücke vom Schützenfest 2014 in Huckingen

Anzeige

Es ist schon einige Tage her, dass die Huckinger Schützen ihr Schützenfest auf dem Schützenplatz „Im Ährenfeld“ feierten. Dennoch möchte ich die Eindrücke hier noch in den LOKALKOMPASS einstellen.

Belegt durch Dokumente im Hauptstaatsarchiv Düsseldorf wissen die Huckinger Schützen, dass in Huckingen das Schützenfest zumindest seit etwa 1850 Ende August gefeiert wird. Und so war es auch in diesem Jahr wieder.

Der Große Zapfenstreich am Samstag im Garten des St. Anna Krankenhauses war leider stark verregnet. Bereits Ende 2013 erreichte die Huckinger Schützen die Bitte des Krankenhauses diesen beim Schützenfest 2014 am Krankenhaus zu spielen. Diese Bitte kam natürlich nicht von Ungefähr, gab es doch im Mai d. J. das 100jährige Bestehen des Krankenhauses zu feiern.

Doch das Tambourcorps Rheinklänge Buchholz und das Musikcorps 1973 Hohenbudberg trotzten dem Regen. Übrigens sei hier auf ein „kleines“ Jubiläum hingewiesen.

Seit 1979 - also nun schon seit 35 Jahren - ist es ein fester Bestandteil des Schützenfestprogramms, dass die Huckinger Schützen mit dem Tambourcorps Rheinklänge Buchholz dem „St. Anna“ am Vormittag des Schützenfestsonntags ein Ständchen bringen.

Apropos Tambourcorps Rheinklänge: Bei allen Huckinger Schützenfesten seit dem Jahre 1927(mit Ausnahme der Jahre 1965 und 1966) sorgt dieses tolle Tambourcorps für hervorragende Marschmusik und den Großen Zapfenstreich.

Im Festzelt wurden dann Schützen und Festgäste von der Top-Partyband MEMBERS empfangen.

Was die Musik beim diesjährigen Schützenball am Sonntag und Krönungsball am Montag betraf, wagten die Huckinger Schützen etwas Neues. Sie hatten DJ Tom Mertens (Sound Factory) engagiert, der kein Unbekannter auf Schützenfesten und anderen Großveranstaltungen ist.

Am Schützenfest Sonntag fand vormittags das Ständchen am Malteser Krankenhaus St. Anna sowie das Schüler- und Tellprinzenschießen statt. Der musikalische Sternmarsch zur Pfarrkirche mit anschließendem Platzkonzert fiel aber ebenfalls wieder "ins Wasser". Doch beim großen Festzug mit der Parade an der „Angerapotheke“ war Petrus den Schützen holt.

Am Abend fand der Schützenball mit der Verabschiedung der scheidenden Majestäten statt.

Der Montagmorgen sah den Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul und das Königs- und Prinzenvogelschießen. Die neuen Majestäten wurden am Abend der Bevölkerung in einem kleinen Festzug mit Parade an der „Angerapotheke“ vorgestellt. Beim Krönungsball am Abend fand die Inthronisation der neuen Majestäten statt, die den Verein im kommenden Jahr repräsentieren.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.