„Keine Wahl! Jugend braucht Perspektive“

Anzeige
Das Motto des Josefstags als Puzzle auf den Stufen vor der Liebfrauenkirche

Weihbischof Ludger Schepers und Politiker zu Gast in der Duisburger Werkkiste

Anlässlich des diesjährigen Josefstages am 5.März hatte die Duisburger Werkkiste zu zwei Besuchsveranstaltungen eingeladen.

Am Vormittag konnte Norbert Geier, Geschäftsführer der Einrichtung, den Essener Weihbischof Ludger Schepers und den Landtagsabgeordneten Frank Börner im Marienheim in Marxloh begrüßen. Bei praktischen Übungen aus den Berufsfeldern Frisur/Kosmetik sowie Lager/Handel konnten die Gäste selbst ihre Fähigkeiten beweisen.
Im Gespräch mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Berufsvorbereitung sowie der partnerschaftlichen Verbundausbildung zeigten sich die Gäste sehr interessiert an den Erfolgen und Perspektiven der jungen Leute.
Aber auch für die Sorgen über die weitere Entwicklung der Jugendberufshilfe hatten die Besucher ein offenes Ohr. Hier machte Norbert Geier deutlich, dass sich die Einrichtung einer Vielzahl von neuen Herausforderungen in der Region stellen müsse, die mittelfristig insbesondere durch den verstärkten Zuzug von Familien aus Südosteuropa vermehrt auftreten.

Am Nachmittag informierten sich die beiden Kandidaten für den Deutschen Bundestag Volker Mosblech, CDU, und Mahmut Özdemir, SPD, im Bildungszentrum Liebfrauen in Bruckhausen über die vielfältigen Angebote der Duisburger Werkkiste im Bereich der Berufsorientierung.
Auf den Stufen der Liebfrauenkirche stellten die Politiker gemeinsam mit Jugendlichen das Motto des diesjährigen Josefstages „Keine Wahl! Jugend braucht Perspektive“ dar. Beim anschließenden Gespräch berichteten die Gäste auch über ihren eigenen Werdegang und versprachen, sich für die Perspektiven der jungen Leute einzusetzen.

Einen besonderen Reiz hatte die Veranstaltung für die Duisburger Werkkiste da-durch, dass Jugendliche aus der Einrichtung begeistert von der Auftaktveranstaltung des Josefstags in Berlin berichteten konnten, wo sie auf Einladung des BDKJ gemeinsam mit Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert und Jugendbischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann die bundesweite Aktion eröffnet haben.

Der Josefstag ist ein bundesweiter, dezentraler Aktionstag, der auf die wichtige Arbeit in Einrichtungen der Jugendsozialarbeit, insbesondere der Jugendberufshilfe, in katholischer Trägerschaft aufmerksam macht und sich mit den Lebens- und Zukunftsperspektiven benachteiligter Jugendlicher beschäftigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.