Feuer im Heilenbecker Zentrum

Anzeige
Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr sind im Einsatz, der Parkplatz wurde weitgehend geräumt. (Foto: Jamil Cane Mahmo)
Ennepetal: Heilenbecker Straße | 2. April 16 Uhr:
Am Heilenbecker Center brennt zurzeit ein Presspapier-Container. Da das Löschen ziemlich aufwändig ist, mussten mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr eingesetzt werden.

Der Parkplatz wurde teilweise geräumt.
Personenschäden sind bisher nicht zu befürchten.

Kunden und fußläufige neugierige Betrachter werden gebeten sich zurück zu halten und das Zentrum bis auf Weiteres zu meiden.

============================

Nun zum Abschluss die offizielle Meldung der Feuerwehr:

FW-EN: Brand eines Müllcontainers mit elektrischer Presse

Ennepetal (ots) - Am 02.04.2015 um 15:26 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal zu einem brennenden Müllcontainer zum Fachmarktzentrum in der Voerder Strasse gerufen. Ein in der Anlieferzone befindlicher Container, war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Die Feuerwehr nahm umgehend mit mehreren Trupps die Brandbekämpfung auf. Aufgrund der starken Rauchentwicklung gestalteten sich die Löschmaßnahmen äußerst aufwendig. Die baulichen Gegebenheiten verhinderten zusätzlich die Entrauchung.

Der Container musste geöffnet und entleert werden, um an den Brandherd zu gelangen. Da über die normale Klappe des Containers kein ausreichender Zugriff auf das Feuer möglich war, wurde zusätzlich eine Öffnung in das Dach geschnitten. Da der Müllinhalt durch die Presse komprimiert war, konnte mit Handarbeit nicht genügend Abfall ausgeräumt werden. Daher wurde im Laufe des Einsatzes, ein Radlader-Bagger des Stadtbetriebshofes angefordert. Dieser unterstützte das restliche Ausräumen des Containers. Dadurch konnten die letzten Glutnester abgelöscht und der Einsatz beendet werden.

Die Einsatzdauer betrug 5 Stunden. Es waren die Hauptamtliche Wache, der Löschzug 1 und die Löschgruppe Voerde, mit 3 Löschfahrzeugen, einer Drehleiter, einem Rüstwagen, sowie einem Einsatzleitwagen an der Einsatzstelle.

Der Grundschutz der Stadt wurde durch die Löschgruppe Oberbauer gesichert, welche während der Einsatzmaßnahmen die Hauptwache besetzte. Ein Atemschutzgerätewagen des Ennepe-Ruhr-Kreises, war zwecks Nachschub eingesetzt.

Insgesamt waren 33 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ennepetal, des Ennepe-Ruhr-Kreises, sowie des Rettungsdienstes vor Ort. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Während der Maßnahmen mussten Teile des Parkhauses gesperrt werden. Ein besonderer Dank gilt dem ansässigen Edeka Markt, welcher freundlicherweise für die Verpflegung der Einsatzkräfte sorgte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.