Wie hätten wir's denn gerne?

Anzeige
Fontänen/ Marktplatz Milspe
Ennepetal: Milspe |

Eine Anregung zum Gespräch

Die Fußgängerzone- ein brisantes Thema. Was eigentlich eine gute Idee war, entpuppt sich letztendlich als fatal. Im Jahr 2008 eröffnet, hatte sie schon während der Planung viele Kritiker und Gegner. Die Einen wollten sie befahrbar halten, als verkehrsberuhigte Zone, die Anderen wollten sie gar überhaupt nicht. Anwohner und Einzelhandel litten schon während des Baus und jetzt, nach beinahe 5 jährigem Bestehen, wird das ganze Ausmaß der Konzeptionslosigkeit der Macher überdeutlich sichtbar. 9 Ladenlokale stehen leer, ein Geschäft schränkt bereits den Betrieb ein und 2 weitere Leerstände stehen bevor. Samstagnachmittag um 16.00 Uhr gleicht die Milsper City einer Geisterstadt. Die Passage am Markt hat geschlossen, Tedi ist auch zu und die Geschäfte, die noch geöffnet haben, können sich wohl kaum über zu viel Kundschaft beschweren. Bei gutem Wetter sitzt vielleicht der Ein oder Andere im Eiscafe oder einem der beiden Bistros, aber das war es dann auch schon. Es gibt nichts zu kaufen und auch nichts zu sehen. Für die meisten also kein Grund, sich dort aufzuhalten.

Die Fuzo beleben- doch wie?

Doch wie kann man diese „tote Zone“ beleben? Was würde den Ennepetaler in die City locken? Welche Geschäfte und Angebote wollen und brauchen wir?
Ich möchte an dieser Stelle alle Ennepetaler User des Lokalkompass dazu auffordern, ihre Vorschläge, Anregungen, Ideen, etc. hier einzustellen und zu diskutieren, wie man dem Sterben Milspes entgegenwirken kann.
Seien sie nicht länger unbeteiligt, werden sie aktiv. Schließlich geht es um uns, die Bürger dieser Stadt. Es geht um unsere Möglichkeiten, um unsere Lebensqualität, um unser Ennepetal. Wir haben es in der Hand. Zeigen wir der Verwaltung und dem Bürgermeister, dass uns Ennepetal am Herzen liegt, indem wir unseren Willen aussprechen.
Ich freue mich schon sehr darauf, Ihre Meinungen und Kommentare zu lesen und zu diskutieren.

Ihr Gordon Lappe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.