11. Pfarrfestival steigt am 5. September

Anzeige
Auf dem Jubiläumsfestival 2014 rockten unter anderem „The Breaking Day“ die Schönebecker Bühne. Archiv-Foto: Winkler

Nach Essen.Original ist vor dem Pfarrfestival: Lokale aber auch internationale Bands bringen Essen-Schönebeck am 5. September zum Kochen. Punk, Rock‘n‘Roll und Indiemusik gibt es unter freiem Himmel.

Genauer gesagt spielt die Musik ab 15 Uhr auf der Pfarrwiese an der Antoniusstraße.
Seit elf Jahren wird das Musik-Open-Air nun schon ehrenamtlich im Stadtteil veranstaltet. Nach dem großen Jubiläum im vergangenen Jahr - zehn Ausgaben Pfarrfestival - holt das Team erneut auch internationale Vertreter auf die Bühne.

Die längste Anreise legen wohl „Free Throw“ aus Nashville/USA zurück. Das Pfarrfestival ist die zweite Station auf ihrer Europatour. Überzeugen will die Formation mit Emo, Punk und Indiemusik.
Dem Punk verschrieben haben sich auch die vier Briten von „Fights and Fires“. Aus Worcester bringen sie außerdem eine Portion Rock´n’ Roll auf das Festivalgelände in Schönebeck.

Chöre und Punk auf der Gemeindewiese


„City Light Thief“ sind gute Freunde des Pfarrfestivals und haben in Grevenbroich eine Mischung aus mehrstimmigen Chören, vielseitiger Tastenmusik und Gitarrensounds für sich entdeckt.
Das Trio „Liedfett“ aus Hamburg gestaltet seine deutschen Lieder über Revolution und Alltag mit Cajon, Gitarre und Gesang.
Als Headliner stehen „The Fog Joggers“ auf dem Programm. Die Krefelder sind schon seit Jahren in der deutschen Musikszene bekannt, unter anderem als Vorband von Revolverheld. Auch in bekannten Werbekampagnen ist ihre Musik zu hören.
Alte Bekannte der lokalen Musikszene sind die Essener „Omas Zwerge“. Die Punkrocker präsentieren auf dem Pfarrfestival ihr neues Album.
Nur mit Akustikgitarre und der eigenen Stimme betreten „Captain’s Diary“ aus Oberhausen und der Essener „Nemo B-Seite“ die zweite Festivalbühne. Das Duo „Bee Luv“ will das Publikum als lokaler Neueinsteiger der Musikszene für sich gewinnen.

„Das Pfarrfestival ist über die Jahre zu einem festen Bestandteil des kulturellen Lebens in Essen geworden. Es hat jedes Mal an Qualität zugenommen“, so Mitveranstalter Hendrik Myland. „Wir können auf eine unglaubliche Bandhistorie zurückblicken, die uns sehr stolz macht.“

Die Tickets sind für 4,50 Euro im Vorverkauf unter www.pfarrfestival.de erhältlich.

Von Lisa Mathofer und Sara Holz
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.