Bocholder Schüler zeigen dass gesund auch lecker geht

Anzeige
Am Stand von Charlotte Viefhaus (l.) und Marta Semerare gibt´s Raffaelos aus Schlagsahne, Haferflocken und Kokos. (Foto: Foto: Decker)
Lachend rennen einige Schüler der Bergmühlenschule in Essen-Bochold über den Schulhof. Andere bieten mit einem breiten Grinsen ihre selbstgemachten Snacks und Getränke an. Hier denkt niemand mehr, dass gesundes Essen eklig ist. Alles geht schnell, ist lecker und gesund.
An diesem Vormittag wird auf dem Gelände der Grundschule ein „bunter Markt-Tag“ gefeiert. Die Veranstaltung bildet den Abschluss der Zusammenarbeit zwischen Grundschule und dem FLIZmobil, einem Projekt des SkF-Essen-Mitte e.V. zur gesunden und ausgewogenen Ernährung von Kindern aus sozial schwachen Familien. Die Projekt-Kooperation begann im September. Die ausgewählten Schulen, so sieht es das FLIZmobil-Konzept vor, werden immer nur für eine kurze Zeit begleitet. Pro Schuljahr arbeitet das FLIZmobil im Schnitt mit bis zu sechs Schulen zusammen.
Auf dem Schulhof der Bergmühlenschule wurde der erfolgreiche Projektverlauf gefeiert. An den Ständen für Saft, Obstspieße und anderen Snacks wurde noch einmal geschnibbelt, gerührt und gemixt, während die Schüler und Betreuer schnelle, leichte und gesunde Snacks zubereiteten. So auch Charlotte Viefhaus und Marta Semerare, die an einem Stand gesunde Raffaelos aus Schlagsahne, Haferflocken und Kokos kreierten. „Gesundes Essen gehört zu den wichtigsten Faktoren für ein gesundes und ausgewogenes Leben“, sind sich die beiden einig. Aus Überzeugung seien sie dem FLIZmobil beigetreten. „Die kreativen Gerichte hinterlassen auch bei den Eltern Eindruck“, berichtet Maren Gerbracht vom SkF-Essen. Häufig werde nach den Rezepten gefragt und auch die Kinder nehmen viel aus der Aktion mit.
„Sie wissen eine ganze Menge“, ist sich Schulleiter Hans-Gerd Krimphove sicher. Schließlich stand das Thema gesunde Ernährung schon vorher auf dem Lehrplan der Grundschule. Das FLIZmobil-Konzept setze allerdings nicht nur auf das Themenfeld gesunde Ernährung. „Es schließt auch den Bereich Bewegung mit ein.“ Der Schulleiter musste nicht lange überlegen, als ihn eine Nachbarschule auf das FLIZmobil aufmerksam machte. Er griff beherzt zu und holte das Projekt an die Bergmühlenschule. Auf die tollen Ergebnisse der letzten Monaten ist er stolz. „Und den Schülern hat es richtig Spaß gemacht.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.