Berlinreise mit politischen Einblicken

Anzeige
Foto: Veranstalter
Essen: Borbeck |

Die Möglichkeit einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen der politischen Institutionen in Berlin zu bekommen hat nicht jeder. Doch die 50 Essener die von der Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach in die Hauptstadt eingeladen wurden, konnten genau diesen wahrnehmen.

Auch zahlreiche Mitglieder des Integrationsmodells Essen e.V. waren unter den eingeladenen Bürgern. Die Reise wurde unter anderem dafür genutzt Berührungsängste zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen abzubauen, und das selbstverständliche Miteinander zu fördern.
Neben den Besichtigungen politischer Institutionen und historischen Orten Berlins war ein weiteres Highlight das Gespräch mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele. Kurz nach der Vorstellung der Aufgabenbereiche der Behindetenbeauftragten entstand eine lebhafte Diskussion der Reiseteilnehmer, in der schnell klar wurde dass aktuell noch viel Handlungsbedarf besteht. Sei es bei der Behandlung behinderter Menschen auf dem Arbeitsmarkt, bei der Barrierefreiheit in öffentlichen und privaten Gebäuden, oder bei Problemen mit den Krankenkassen bei der Beschaffung notwendiger Hilfsmittel.
Weitere Programmpunkte der Berlinreise waren eine Stadtrundfahrt, der Besuch im Bundesministerium für Finanzen und eine Führung durch die Gedenkstätte des Deutschen Widerstandes.Fotos austauschen und sich in gemütlicher Runde an die Reise erinnern können die Teilnehmer nach der Sommerpause bei einem Nachtreffen, bei dem alle noch einmal die Möglichkeit haben sich wiederzusehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.