SGS Essen U17 gewinnt Turnier in Mönchengladbach

Anzeige
Die neue U17 der SGS Essen mit dem gewonnen Pokal
Essen: Schönebeck | Nach einer weiteren intensiven Woche der Saisonvorbereitung stand eine zweite Formüberprüfung bei den Bundesliga-Juniorinnen der SGS Essen an. Nach dem Turniersieg in Bocholt gewannen die Schützlinge von Trainer Petja Kaslack auch den 5. AOK-Cup beim FSC Mönchengladbach.

In Mönchengladbach traf die U17 aus Schönebeck in der Gruppenphase auf Eintracht Frankfurt und Fortuna Freudenberg. Als Gruppenerster qualifizierte sich der SGS-Nachwuchs für die Zwischenrunde, in der Essen auf den Herforder SV, MSV Duisburg und Alemannia Aachen traf.
Erneut als Gruppenerster spielten die Ruhrstädterinnen im Halbfinale gegen den VFL Sindelfingen. Die Schönebeckerinnen, in guter Verfassung, siegten erneut und zogen ins Finale ein.

Dort traf man nach langen acht Turnierstunden mit sieben Spielen erneut auf den MSV Duisburg. Der Reviernachbar agierte im dritten Aufeinandertreffen innerhalb von einer Woche gewohnt taktisch sehr gut organisiert. Doch die Essenerinnen wussten sich zu helfen und entschieden das Finale mit 2:0 für sich. Dritter wurde der VfL Sindelfingen vor dem FSV Gütersloh.

"Wir haben ein gutes Turnier gegen sehr unterschiedlich spielende Gegner gespielt. Das war teilweise schon sehr interessant und aufschlussreich. Die Erfahrungen werden wir mit in die letzten Wochen der Vorbereitung nehmen. In drei Wochen geht es los. Das gesamt Team fiebert bereits jetzt schon dem Start entgegen. Sportlich wie auch Zwischenmenschlich sind wir auf einem sehr guten Weg", so Kaslack nach dem Turnier.

© SGS-Bericht
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.