SGS ringt Tabellenführer Bayern ein Unentschieden ab

Anzeige

Tore sind nicht gefallen in der Partie zwischen der SGS Essen und dem FC Bayern München.

Doch mit dem 0:0 gegen den Tabellenführer hat die Mannschaft von Markus Högner am Sonntag (30. November 2014)an der Hafenstraße mehr als einen Achtungserfolg gelandet. Der Fußballlehrer hatte sein Team gut eingestellt auf die Mannschaft aus der weiß-blauen Landeshauptstadt. Von Anfang an waren die Essenerinnen präsent auf dem Platz, machten klar, dass sie sich dem Favoriten in keinem Fall kampflos geschlagen geben wollten.

Fans im Rücken

Mit der Anfeuerung der Fans im Rücken hatten die Schönebeckerinnen zeitweise sogar deutlich mehr Spielanteile als die Bayern. Zu einem zählbaren Erfolg kamen sie allerdings nicht. Das gelang auf der anderen Seite dem Team Thomas Wörle aber genauso wenig. Die Abwehr der SGS Essen stand kompakt und verhinderte wirkliche Großchancen des Gegners. Am Ende ein verdientes Unentschieden, mit dem die SGS Essen einen versöhnlichen Schlusspunkt unter die Hinrunde setzen konnte: Tabellenplatz fünf und den Bayern die Herbstmeisterschaft vermasselt, die Fans und auch Trainer Markus Högner waren zufrieden.

Am 7. Dezember kommt der MSV

Am kommenden Sonntag, 7. Dezember, geht es bereits weiter in der Liga. Zu Gast an der Hafenstraße ist dann der abstiegsbedrohte MSV. cHER
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.