Neue Kurse in der Schule für Rhythmik

Anzeige
Ellen Pröfrock; PR-Foto Köhring/KP

Spielen und Lernen mit Musik, Bewegung und Sprache, Vermitteln von musikalischen Kenntnissen und Fähigkeiten: Dafür steht die Schule für Rhythmik und Instrumentalunterricht von Ellen Pröfrock in der Tersteegen-Schule an der Klotzdelle 3 in Heißen.


Ellen Pröfrock bietet Kindern ab zwei Jahren (in Begleitung eines Eltern/Großelternteils) bis hin zu Grundschulkindern eine ganzheitliche Lernförderung. Ihr geht es um die Entwicklungsunterstützung über alle Sinne für Kinder mit und ohne Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen.
Die ehemalige Kitaleiterin gründete 1979 ihre Schule für Rhythmik. „Heute bringen meine ehemaligen Schüler ihre Kinder zu mir in den Unterricht“, sagt die Schulleiterin.
In der modernisierten Halle der ehemaligen Tersteegenschule, die heute Dependance der Wilhelm Busch Schule heißt, findet Pröfrock optimale Bedingungen. „Hier ist ausreichend Platz, um unser ganzheitliches Unterrichtsprinzip von erfahrbarem Erleben, Erkennen und Benennen mit Hilfe der Musik und Rhythmik umzusetzen.“ Dank der angenehmen Atmosphäre der Halle mit elastischem Boden, guter Akustik und die ansprechender Optik können alle Sinne entsprechend sensibilisiert werden. Die Kinder lernen in kleinen Gruppen, zwischen zwei und zehn Teilnehmern, außerdem Noten zu lesen und unterschiedliche Instrumente zu spielen. Dafür stehen unter anderem ausreichend Trommeln, Xylophone und Rasseln für die Kinder zur Verfügung. Während des Unterrichts nutzt die Lehrerin außerdem Klavier und Gitarre.
Die Leiterin der Schule für Rhythmik kooperiert mit Lehrern, den städtischen Musikschulen rund um Mülheim und Klavierlehrern. In Absprache mit den Klassenlehrern kann auch eine Vertiefung des aktuellen Lernstoffes der Klasse im Rhythmikunterricht erfolgen. Bei Bedarf vermittelt sie auch den Eltern (montags- und donnerstagnachmittags) Musikunterricht und lehrt Noten lesen.
Neben der Arbeit mit den Kindern bietet Pröfrock Fortbildungslehrgänge für Eltern, Lehrer, Erzieher und pädagogische Fachkräfte an.

Konzert Ende Oktober

Einen Eindruck über die Arbeit der Schule erhalten Interessierte am Montag, 31. Oktober, ab 17.30 Uhr in der Aula der Tersteegen-Schule: Dann präsentieren die Instrumentalkreiskinder ihr Können. Nach dem Konzert steht Pröfrock interessierten Eltern gern für Fragen zur Verfügung.
Die neuen Kurse beginnen Anfang November. Der Unterricht findet immer einmal pro Woche statt. Die Rhythmikkurse dauern 45 Minuten, die Instrumentalkurse eine Stunde. Die Schule nimmt auch Bildungsgutscheine entgegen. Weitere Informationen über das Angebot der Schule erläutert Pröfrock unter Tel.: 72067.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.