Landsberger Straße vor Sanierung

Anzeige
Wenn auch Parkflächen und Gehwege neu gemacht werden, können Anwohnerbeiträge anfallen. (Foto: Bangert)

Die Planungen zur Sanierung der Landsberger Straße beginnen Anfang kommenden Jahres. Zusätzlich stehen gestalterische Maßnahmen an.


„Die Sanierung der Landsberger Straße steht im Haushaltsplan für 2015.“ Das erklärte Stefan Schultze vom städtischen Presseamt auf Nachfrage des Kettwig Kuriers.

Neben der reinen Asphaltierung plane das Tiefbauamt auch gestalterische Maßnahmen. Anfang kommenden Jahres begönnen die Planungen. Am Ende des Frühjahres gingen sie dann in die Ausschüsse. Nach Genehmigung durch die Politik, würden dann die Baumaßnahmen ausgeschrieben. „Der genaue Baubeginn steht ebensowenig fest wie die Dauer und die voraussichtlichen Kosten“, sagte Schulze.
Auch die Frage einer möglichen Anwohnerbeteiligung ist noch offen. Sie hänge von der endgültigen Planung ab. Wenn die Neugestaltung der Gehwege und Parkflächen komme, könnten Anwohnerbeteiligungen nicht ausgeschlossen werden.
Ein Blick in die Straßenbausatzung der Stadt zeigt, dass eine Neupflasterung von Gehwegen eine Verbesserung darstellt. Anlieger werden im Vorfeld jedoch nicht gefragt. Vorabinformationen gibt es nicht. Sie erforderten „...einen so erheblichen Verwaltungsaufwand, dass sie leider nur bei besonders großen Baumaßnahmen möglich sind (.)“, heißt es in der Satzung.

„Die Stadtwerke, die dort Rohre in diesem Jahr Rohre verlegt hat, werden an den Kosten beteiligt“, kündigte Schulze an.

Wann die Straße das letzte Mal asphaltiert wurde, konnte er noch nicht sagen.

Zahlreiche Anwohner zeigten sich in den vergangenen Wochen verärgert über den Zustand der Straße. Sie sei zur Schlaglochstrecke verkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.