Auftakt nach Maß

Anzeige
Nix passiert! In Schonnebeck konnten die B-Junioren der DJK Mintard mit 4:2 gewinnen. Foto: Archiv
 
Mit schönen Kombinationen schafften die Mintarder B-Junioren einen Aufakt nach Maß. Foto: Archiv
Essen: Kettwig-Kurier |

Spiele der Jugendfußballer: Mintarder Mädchen siegen in der Niederrheinliga, FSV A-Junioren überraschen


Nun rollt der Ball wieder für die Jugendlichen. Die Mintarder U17 konnte ihren Auftakt in der Niederrheinliga siegreich gestalten. In der neu geschaffenen Essener Leistungsklasse gab es erste Erkenntnisse. Die Mintarder C-Junioren werden es schwer haben, die B-Junioren oben anklopfen. Die A-Junioren des FSV Kettwig starteten mit einem Überraschungserfolg.

Die A-Junioren des FSV Kettwig starteten beim Nachbarn SC Werden-Heidhausen mit einer Sensation. Beim klaren Favoriten konnte der FSV das erste Spiel in der neuen Essener Leistungsklasse für sich entscheiden. Von Anfang an überließ Kettwig dem Gastgeber die Initiative, versuchte nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Dies gelang in der 17. Minute perfekt, als Frederick Erichsen den Ball im Mittelfeld gewann und schnell zu Aaron Schneider weiter spielte. Der Ball wurde durchgesteckt zu Jannis Mpalntoumis, der das Leder eiskalt zum 1:0 in den Maschen unterbrachte. Danach verteidigten die FSV-Junioren sehr konzentriert und ließen zum größten Teil nur Schüsse aus der Distanz zu. Werden vergab Möglichkeiten, Torhüter Sebastian Mannheims war nicht zu überwinden: So blieb es am Ende beim viel umjubelten 1:0 Sieg. Jetzt kommt am Sonntag um 11 Uhr die ESG nach Kettwig - ein ganz harter Brocken.

Zielstrebig nach vorn

Bei der DJK Mintard gingen drei Teams höherklassig ins Rennen. Trainer Torsten Eichholz konnte strahlen: Seine U17 Mädchen konnten zum Start der Niederrheinliga den SV Bedburg-Hau besiegen. Loreen Mählitz war früh für das 1:0 zuständig, direkt nach Wiederanpfiff konnten die Gäste ein wenig überraschend ausgleichen. Die Gastgeberinnen mussten sich nur kurz schütteln, dann spielten sie wieder zielstrebig nach vorne. Loreen Mählitz traf zur erneuten Führung, baute diese in der 62. Minute uneinholbar auf 3:1 aus. Beim FSC Mönchengladbach scheint am Sonntag um 11 Uhr durchaus der zweite Saisonerfolg möglich.
Zwar unterlagen die C-Junioren beim ETB SW Essen II deutlich mit 0:7, doch die Schwarz-Weißen gelten als einer der stärksten Teams der Gruppe. Die Trainer Jürgen Kremer und Michael Heikamp bereiten ihre Mannschaft weiter auf die schwere Spielzeit vor, mit Preußen Eiberg kommt nun ein Gegner auf Augenhöhe in die Aue.

Schöne Kombinationen

Beim Nachwuchs des Oberligisten Schonnebeck gelang den B-Junioren ein Auftakt nach Maß. Mintard zeigte von Beginn an ein gutes Spiel und kam durch schöne Kombinationen bereits früh zu Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Ihre einzige Chance nutzten die Gastgeber zur Führung. Durch einen Doppelschlag drehte Julian Kolar die Partie, eine unglückliche Abwehrsituation nach einem Freistoß sorgte für den etwas überraschenden Ausgleich. Mit 2:2 ging es in die Pause, Trainer Jens Erbslöh konnte nur bedingt zufrieden sein, denn mit zwei Toren aus drei Chancen hatten sich die Gastgeber im Sturm sehr effektiv gezeigt. Mit dem Wiederanpfiff wurde Mintard immer dominanter und erspielte sich weitere Chancen, Jan Hasanov war für die erneute Führung zuständig, Kevin Sterzenbach machte mit seinem 4:2 alles klar. In der 68. Spielminute rettete Daniel Küperkoch sensationell und verhinderte so den Anschlusstreffer. Weiter geht’s daheim am Sonntagmittag gegen Frohnhausen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.