Daumen drücken

Anzeige
Die Mintarder B-Junioren haben das Aufstiegstickets bereits in der Tasche. Foto: Bangert
 
Maurice Oebel zieht ab - die ESG hatte keine Chance in Mintard. Foto: Bangert
Essen: Kettwig Kurier |

Die Qualifikationsrunden für die eingleisigen Essener Jugendleistungsklassen


In der Qualifikation für die neue eingleisige Essener Jugendleistungsklasse läuft es gut für die Mannschaften aus dem Bereich des Kettwig Kurier. Die B-Junioren der DJK Mintard haben das Ticket schon nach zwei Partien in der Tasche, dem FSV Kettwig könnte in der A-Jugend ebenfalls der prestigeträchtige Einzug in die Eliteliga gelingen.

Für die D-Junioren der DJK Mintard wird es jetzt allerdings extrem schwer. In der abschließenden Partie gegen die SG Kupferdreh muss unbedingt ein hoher Sieg her bei einer gleichzeitigen Niederlage des SC Werden-Heidhausen gegen den Gruppenfavoriten ESG 99/06. Da Werden souverän mit 5:1 in Kupferdreh siegte und die Blau-Weissen gleichzeitig von der ESG mit 0:9 demontiert wurden, sind aber 13 Tore Rückstand aufzuholen. Ob das zu schaffen ist?
Bei den C-Junioren kann sich der Mintarder Jugendvorstand bestätigt fühlen, man ließ der ESG den Vortritt, die zweimal deutlich siegen konnte und somit in die Niederrheinliga aufsteigen wird. Die direkte Qualifikation zur Essener Jugendliga in dieser Altersklasse ist für die Ruhrauenkicker bereits Erfolg genug.

Selbstvertrauen

In der Gruppe der B-Junioren erfüllt die DJK Mintard die hohen Erwartungen der Experten. Nach einem überzeugenden Auftritt wurde die ESG 99/06 II in einem guten Spiel klar und verdient mit 4:1 besiegt. Bereits nach sieben Minuten hatte Jan Hasanov die DJK in Front gebracht. Dieses Tor sorgte für weiteres Selbstvertrauen des Teams, das in der Abwehr sehr gut stand und nur wenig zuließ. Vorne blieb Mintard gefährlich, Hasanov sorgte nur fünf Minuten später für den beruhigenden 2:0 Vorsprung. Die ESG versuchte es mit Kombinationen, die jedoch durch das blau-weisse Mittelfeld Nias Allmann, Nico Erbslöh, Tim Röder und Tim Schlunken gestört wurden. Maurice Oebel scheiterte knapp, Julian Kolar ebenfalls und der eingewechselte Kevin Sterzenbach gleich zweimal. Umso überraschender fiel dann der 1:2 Anschlusstreffer der Gäste kurz vor der Pause. Nach der Halbzeit lief es überwiegend Richtung Gästetor. Tim Schlunken scheiterte mit einem Freistoß knapp, ehe erneut Jan Hasanov zielsicher zum vorentscheidenden 3:1 traf. Einen hervorragend gespielten Konter schloss Julian Kolar zum Endstand ab. Nun reist das blau-weisse Team der Trainer Torsten Eichholz, Jens Erbslöh und Frank Röder zum bereits abgeschlagenen SC Werden-Heidhausen. Nur noch Formsache ist diese Begegnung, doch natürlich wollen die Mintarder den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren.

Respekt

Die Kettwiger A-Junioren verpassten bei Fortuna Bredeney die vorzeitige Qualifikation nur hauchdünn. Trainer Efthimios „Mimi“ Mpalntoumis zeigte vor der Partie viel Respekt vorm Gegner: „Wenn wir hier ein Unentschieden holen könnten, wäre ich sehr zufrieden.“
Es begann stürmisch, Justin Renczewitz setzte den Ball an den Pfosten, auf der Gegenseite hatte Bredeney die Chance. Die Gastgeber machten Druck, verzeichneten etliche Eckstöße. Doch das Tor fiel auf der anderen Seite, als nach 32 Minuten Ardian Idrizi die Rot-Weißen in Führung brachte. Aaron Schneider und erneut Renczewitz hätten erhöhen können, mit 1:0 ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Fortunen um den Ausgleich bemüht, doch Kettwig hielt stand - bis zur 83. Minute. Torhüter Sebastian Mannheims hatte keine Chance, der Elfmeter zum Ausgleich saß. Punkt- und torgleich teilen sich Bredeney und Kettwig die Tabellenspitze, haben beste Aussichten.
Jetzt kommt der SV Burgaltendorf an die Ruhrtalstraße, der bereits als Tabellenletzter feststehende Gast sollte das rot-weiße Team nicht vor allzu große Probleme stellen. Mit einem Sieg wäre der FSV sicher drin in der Eliteliga - also Daumen drücken! Spieler und Verantwortliche würden sich sehr über viele Zuschauer freuen.

So rollt’s Leder:

Samstag, 18. Juni:
13 Uhr: DJK Mintard D-Junioren gegen SG Kupferdreh, Durch die Aue.

Sonntag, 19. Juni:
11 Uhr: FSV Kettwig A-Junioren gegen SV Burgaltendorf, Ruhrtalstraße.
11 Uhr: DJK Mintard B-Junioren beim SC Werden-Heidhausen, Löwental.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.