Nach erfolgreicher Kundgebung will Bündnis weiter machen

Anzeige
Gut 70 – 80 Teilnehmer hatten sich am 8. Mai 2013 zur Gedenkkundgebung an den 8. Mai 1945 vor dem Altenessener Allee-Center versammelt. Eingeladen hatte das „Bündnis 8. Mai Altenessen“, ein breites Bündnis aus antifaschistischen Organisation, Friedensbewegung, Gewerkschaftern, Jugendorganisationen und Parteien.

Auf der Kundgebung sprachen unter dem Motto „Offensiv gegen Neonazis im Essener Norden und überall!“ Peter Köster (Bezirks-Vorsitzender der IG Bau, Agrar Umwelt, Bild), Paul Schnittker (VVN), Herbert Bußfeld (DJK SG Altenessen) und Ezgi Güyildar (DIDF). Großen Anklang fand auch die musikalische Unterstützung durch die Band „Schulz und Verstärkung“.

Nach der Veranstaltung waren sich die Organisatoren einig: Diese Aktion soll keine Einmalaktion sein. Die Mahnung an die Verbrechen des Faschismus und das offensive Auftreten gegen die neuen Nazis muss Kontinuität haben. Deshalb wollen die Organisatoren sich zu einer Vorbereitung des 8. Mai 2014 bereits in den nächsten auf der Zeche Carl treffen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.