Eröffnung: Winterspielplatz in der Christuskirche Schonnebeck

Anzeige
Essen: Christuskirche |

Winterspielplatz startet in die 5. Saison!

Das Wetter wird rauer und die Blätter fallen von den Bäumen, da ist es gut,
dass am Sonntag, 19. Oktober die neue Winterspielplatzsaison mit einem Fest
ab 15 Uhr in der Gareisstraße eröffnet wird. Es werden Kuchen, Waffeln und
Kaffee angeboten. Außerdem werden Theo Schildkröt und der Esel auf dem
Fest vorbeischauen.
Wenn der Winterspielplatz gestartet ist, kann wieder dreimal in der Woche
gespielt, getobt und gelacht werden in der Christuskirche. Alle Kinder bis zu 4
Jahren mit ihren Begleitpersonen sind herzlich dazu eingeladen.
In dieser Saison werden wieder einige Sonderveranstaltungen für Familien rund
um den Winterspielplatz angeboten. Geplant sind folgende Veranstaltungen:
Lichterfest, Vater‐Onkel‐Opa‐Spieltag, Erste Hilfe Kurs, Krabbelgottesdienst und
auch ein Familienfrühstück soll es wieder geben. "Die Familienangebote sind in
der letzten Saison so gut angenommen worden, dass wir sie wieder anbieten
werden." meint David Glaubitz, Leiter vom Winterspielplatz in der Christuskirche. In der letzten Saison schauten über 4.200 Besucher auf dem
Winterspielplatz vorbei.
In diesem Jahr wartet ein erweiterter Krabbelbereich auf die ganz kleinen Gäste
und so manches neue Spielgerät muss erkundet werden.
Da der Eintritt zum Winterspielplatz kostenlos ist, ist die kleine
Kirchengemeinde weiterhin auf Spenden und Sponsoren angewiesen.
Zum Start der neuen Saison sind einige Neuanschaffungen geplant aber auch
die hohen Heizkosten im Laufe der Saison stellen eine große Herausforderung
für die Gemeindekasse dar.
So hat der Winterspielplatz eine "Winterspielplatz Unterstützer" Aktion
gestartet. Unter dem Motto:
"Zusammen bauen wir ein Stück Familienfreundlichkeit"
können Privatpersonen oder Unternehmen mit einer Spende "Winterspielplatz
Unterstützer" werden. Die Namen der Spender (Privatpersonen ab 20 Euro,
Unternehmen ab 50 Euro) werden auf Spielbausteine geklebt, die zu einem
Bauwerk zusammen gefügt werden. Dieses Bauwerk ist die ganze Saison auf
dem Winterspielplatz zu bestaunen. "Die Winterspielplatz Unterstützer
werden, wenn sie es möchten natürlich auch auf unserer Homepage und
Facebook‐Seite erwähnt", fügt Glaubitz hinzu. "Wir hoffen auf eine große
Resonanz und Zusammenarbeit, gerade bei Unternehmen aus dem Stadtteil!
Bis jetzt konnten wir unteranderem die Sparkasse Essen gewinnen, die erneut
dieses familienfreundliche Projekt unterstützt", freut sich Glaubitz.
Das Winterspielplatzteam der Christuskirche besteht aus zehn ehrenamtlichen
Mitarbeiter/innen und einer hauptamtlichen Mitarbeiterin. Diese sorgen
dafür, dass an den Öffnungstagen alles rund läuft und die Besucher sich
wohlfühlen können. Außerdem hilft beim sonntäglichen Umbau ein Großteil
der Gottesdienstbesucher mit, wenn es heißt Stühle an den Rand und Spielzeug
rein. Neben dem Spielen und Toben, wird jeweils um 10:30 Uhr ein Singkreis
auf dem Winterspielplatz angeboten, bei dem, wer mag, bekannte Kinderlieder
und Fingerspiele gesungen und gespielt werden.

Besucher sollten an Stoppersocken oder Hausschuhe denken.
Der Eintritt ist natürlich frei.
Eröffnung: Sonntag, 19. Oktober um 15 Uhr
Öffnungszeiten: jeden Montag, Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr
In den Weihnachtsferien bleibt der Winterspielplatz geschlossen.
Ort: Christuskirche Essen Schonnebeck, Gareisstraße 41, 45309 Essen
Zielgruppe: Kinder bis 4 Jahre
Eintritt: Kostenlos
Besucher Saison 2013/2014: 4.249
www.winterspielplatz‐essen.de
facebook.com/winterspielplatz.essen
Kontakt:
EFG Essen Schonnebeck
David Glaubitz
Gareisstraße 41
45309 Essen
0201‐5579820
info@winterspielplatz‐essen.de

Evangelisch-Freikirchliche
Gemeinde Essen-Schonnebeck
Baptisten Körperschaft des öffentlichen Rechts

Video
Winterspielplatz 2013
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.