Siegerehrung bei "Kinder malen Kupferdreh"

Anzeige
Die Hauptpreisträger. Hinten Fred van Führen (Bürgerschaft), Max Dombrowka (RWE), Ulrich Matenar (Bürgerschaft) und Jenny van Führen.
 
1. Preis 3./4. Klasse: Das Kupferdreher Krankenhaus von Malte Neunheuser.
Sehr viele der 300 Teilnehmer am Malwettbewerb der Bürgerschaft, "Kinder malen Kupferdreh", kamen mit Eltern, Großeltern und Geschwistern zur Siegerehrung in die Christuskirche. Die Organisatoren der Bürgerschaft freuten sich über so viele Teilnehmer, was für sie aber auch eine logistische Herausforderung bedeutete. Auch bei so vielen Teilnehmern war es der Bürgerschaft jedoch gelungen, dank zahlreicher Sponsoren an alle Teilnehmer einen Sachpreis verleihen zu können. Außerdem kooperierte die Bürgerschaft mit Rot Weiss Essen, eine Kooperation, "die wirklich außergewöhnlich und supertoll war", so Fred van Führen, Vorstandsmitglied der Bürgerschaft und Moderator bei der Preisverleihung. Daher konnte die Bürgerschaft alle 300 Teilnehmer plus Begleitperson zum nächsten Heimspiel von Rot Weiss Essen gegen den VfL Bochum U23 einladen, das unter Flutlicht sicher ein unvergessliches Ereignis für die kleinen Künstler sein wird. Gleich zu Beginn der Siegerehrung gab es tosenden Applaus, als Fred van Führen den Kindern Max Dombrowka, den rechten Verteidiger von RWE vorstellte und auch nicht vergaß, den Sieg gegen den Tabellenführer und den Auswärtssieg in Mönchengladbach zu erwähnen. Dombrowka war extra nach Kupferdreh gekommen, um den Kindern die Preise zu übergeben, was ihm sichtlich großen Spaß gemacht hatte. Bei so vielen Teilnehmern konnte nur den jeweils 20 Bestplatzierten aus beiden Altersklassen die Preise vor dem Publikum übergeben werden. Eher schüchtern kamen die meisten Kinder nach vorn, um ihre Preise von Max Dombrowka, Jenny van Führen und Ulrich Matenar entgegen zu nehmen, stolz zogen sie mit ihren Preisen wieder ab, um ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern zu zeigen, was sie bekommen haben. Unermüdlich applaudierte das Publikum allen Gewinnern. Dann wurde es spannend. Nur noch drei Kinder beider Altersklassen standen vorn und waren gespannt, wer von ihnen der Sieger sein würde. Die Gewinner sind in den jüngeren Jahrgängen (1. + 2. Klasse) Saskia Hofmeister (1. Preis), Anna Sophie Graß (2. Preis) und Leo Blume (3. Preis). Den Wettbewerb der Teilnehmer aus den 3. und 4. Klassen gewannen Malte Neunhheuser (1. Preis), Jannik Schrauf (2. Preis) und Thorben Honnse (3. Preis). Max Dombrowka freute sich schon darauf, dass die Kinder beim nächsten Heimspiel dabei sein werden und stand gern noch lange zur Verfügung, um sich mit den stolzen Kindern fotografieren zu lassen. Fred van Führen und Max Dombrowka waren sich einig, dass "mit der Unterstützung unserer Kupferdreher Kids nur ein Sieg für RWE gegen Bochum herauskommen kann!". Ausdrücklich dankt die Bürgerschaft Kupferdreh den Kupferdreher Geschäftsleuten und allen anderen Sponsoren dafür, dass sie bereitwillig Preise für die Kinder zur Verfügung gestellt haben, den zahlreichen Helfern, die wesentlich zum Gelingen der Preisverleihung beigetragen haben und den sieben Mitgliedern der Jury, die es sich nicht leicht gemacht haben bei der Bewertung der vielen tollen Bilder. Das Projekt "Kinder malen Kupferdreh" war für den ganzen Stadtteil eine richtig tolle Sache!


www.buergerschaft-kupferdreh.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.