Chinesischer Schopfhund

Anzeige
Von dem kleinen Hund (bis 33 cm) gibt es zwei Varianten: eine, der so genannte Powder Puff, besitzt üblicherweise Unterwolle und ein langes, schleierartiges Deckfell mit seidiger Haarstruktur. Die andere Variante, Hairless, besitzt häufig Haare am Kopf, der Rute und den Pfoten. Der restliche Körper ist haarlos. Der Phänotyp variiert stark und wird in der Zucht in fünf Behaarungstypen eingeteilt: True Hairless, Moderate Hairless, Semi-coated, Hairy Hairless und Powder Puff
Außerdem gibt es ursprünglich auch zwei unterschiedliche Körperbauten: Einmal den Deer-Typ, der sehr schlank und meist kleiner ist als der Cobby-Typ, der stabiler gebaut ist und meist etwas größer. Der grazilere Deer-Typ hat sich mittlerweile in der Zucht durchgesetzt
Bei einigen Vertretern der Rasse fehlen Zähne, da das Gen für die Haarlosigkeit mit dem der Zähne zusammenhängt. Das mutierte Gen FOXI3 konnte 2008 identifiziert werden

Zum Wesen : Der Chinesische Schopfhund gilt als schlau, verspielt, aufgeweckt, wachsam, sehr lebendig, beweglich, gefühlvoll, treu und stolz. Der Rassestandard fordert einen fröhlichen und niemals bösartigen Hund.
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
12.392
Mali Fuhrmann aus Düsseldorf | 01.06.2015 | 16:34  
12.572
Elke Preuß aus Unna | 01.06.2015 | 21:18  
8.531
Jochen Menk aus Oberhausen | 02.06.2015 | 13:53  
12.392
Mali Fuhrmann aus Düsseldorf | 02.06.2015 | 19:20  
6
Natalia Shkanova aus Xanten | 21.10.2016 | 17:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.