Klare Botschaft an Erdogan: Bleib' zu Hause!

Anzeige
Löwes Lunch - der KOMMENTAR
Am Aschermittwoch ist alles vorbei, jedenfalls das, was die fünfte Jahreszeit angeht. Was bleibt aber von der jecken Session?
Im KURIER-Gebiet waren wir bei unzähligen Veranstaltungen. Die Narren ließen sich das Feiern nicht verbieten.
Beim "großen Karneval" ist man erleichtert, dass nirgendwo etwas passiert ist, wo sich Hunderttausende versammelt haben. Auf den Motivwagen und in der Bütt waren die Jecken so politisch wie lange nicht mehr - und das ist gut so.

Närrische
Breitseiten

Vor allem auf der Traditionsveranstaltung "Mainz bleibt Mainz" brillierten die Redner. Es gab "voll auf die 12" für rechte Populisten, Islamisten und alle, die das freie Wort, die demokratische Meinung nicht mehr zulassen, ja, verbieten wollen.
Die Politik sollte sich das zum Beispiel nehmen. Bald will der "Kalif vom Bosporus" unsere Freiheit nutzen, um für seinen Freiheitsabbau zu werben.
Klare Antwort: Nicht mit und auch nicht bei uns! Oder jeck formuliert: Geh' doch zu Hause...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
36.499
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 01.03.2017 | 18:35  
Norbert Janz aus Essen-Steele | 03.03.2017 | 19:06  
54.481
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 08.04.2017 | 19:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.