98. Bertlicher Straßenläufe bei Nieselregen

Anzeige
Das bunte Krayer Laufteam. Es fehlen Biggi Schmalz und Claudia Steeg. (Foto: Catfun Foto)
 
Der Rest von Team . Claudia,Biggi und Markus. (Foto: Imad Torkhani)
Bei diesem Wetter bleibt man besser in Bett. Zum Glück für den Veranstalter SuS Bertlich dachten weit über 900 Starter bei der 98. Auflage der beliebten Laufveranstaltung nicht so. Bei schlechtem Wetter gehen die Starterzahlen in Bertlich normalerweise rasant zurück, da man sich nur am Starttag anmelden kann. Dieses mal war das nicht so. Bei nasskalten 3 Grad und einem unangenehmen Nieselregen lud das Wetter nicht gerade zum Laufen ein. Der in Bertlich gefürchtete Wind machte allerdings Pause.Trotzdem traten viele Starter die Reise nach Bertlich an. Der Veranstalter tat auch wieder alles dafür, um es den Teilnehmern möglichst angenehm zu machen.So wurden an den Verpflegungspunkten warme Getränke bereitgehalten und im Ziel gab es für alle Finisher noch eine heiße Dusche. Und da Bertlich für sein hervorragendes Kuchenbuffet bekannt ist ,lohnt sich die Anreise auch für die Zuschauer .

Bertlich beim TC Kray 1892 e.V. immer beliebter

Für das Laufteam des TC Kray1892 e.V. wird Bertlich so langsam zur Lieblingsveranstaltung. Mit 11 Teilnehmern über 3 Strecken gingen noch nie so viele Krayer ins Rennen.Und mit Blick auf die 100. Veranstaltung im Herbst werden es wohl noch mehr werden.

10 Kilometer

Für Imad Torkhani begann das Laufjahr 2016 sehr erfolgreich. Im vergangenen Jahr hatte er mit vielen Verletzungen zu kämpfen und kam nie richtig in Tritt. Auf Bertlich hatte er sich jetzt 2 Monate intensiv vorbereitet. Und das Training zahlte sich aus. In sehr guten 43:43 Min. lief er ins Ziel und wurde damit 30. im Gesamteinlauf und 9. in der M40.

Halbmarathon

Hier sorgte Robert Steffes für eine Überraschung. In 2:25:32 Std. holte er sich den Sieg in der M60 und und sicherte sich dafür die begehrte Trophäe in Form eines Läufers. Zweiter Krayer Läufer war Markus Miszewski. Er finishte in guten 2:08:03 Min. und wurde 24. in der M50.
Schnellste Krayerin war Claudia Steeg , die in 2:08:59 Min. gute 6. in der W50 wurde. Auch für Biggi Schmalz begann das neue Laufjahr vielversprechend. In ordentlichen 2:16:17 lief sie auf Rang 7. der W50.

Marathon

6 Starter brachte der TC Kray im Marathon auf die Strecke. Das herausragendste Ergebnis lieferte hier Dennis John ab. Am Samstag hatte er noch die 80 Kilometer lange und hammerharte Bocken Challenge gefinisht. Nach der nächtlichen Rückreise stand er am nächsten Morgen schon wieder in Bertlich an der Startlinie, um seine Frau Svenja zu begleiten. Beide liefen gewohnt gleichmäßig und liefen nach 4:32:22 Std. Ins Ziel. Damit wurde Dennis 6. in der M30. Für Svenja John gab es als Bonus noch den Sieg in der W30.
Als Dreierpack waren Birgit Jahn,Wiebke Harnischmacher und Tanja Schlombs unterwegs. Sie blieben wie geplant bis zum Ziel zusammen. Tanja (4:43:29 Std.) wurde 3. in der W30 , Wiebke (4:43:32 Std.) lief auf Rang 6 der W40. Birgit Jahn wurde in ihrem 15 .Marathon in 4:43:30 Std. 5. der W40. In der Teamwertung erreichten die Krayer Frauen den zweiten Rang.
Schnellster Marathoni für den TC Kray war Ralf Schuster. Er ging vorsichtig an und steigerte gleichmäßig sein Tempo. Am Ende läuft er in guten 3:36:49. auf Platz 2 der M55.

Alle Ergebnisse :
http://www.bertlicher-strassenlaeufe.de/

Bericht und Fotostrecke von Wolfgang Steeg :
http://www.runnersworld.de/laufevents/regnerischer...
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.782
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 15.02.2016 | 18:12  
3.657
Ralf Schuster aus Essen-Steele | 16.02.2016 | 00:23  
12.782
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 19.02.2016 | 14:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.