Krayer Frauenpower beim Seelauf

Anzeige
Das Laufteam des TC Kray (Foto: Catfun Foto)
 
Die Teamsieger Birgit, Claudia und Bärbel. (Foto: Catfun Foto)
Am 3. Oktober richtete das Team Essen 99 wieder seinen beliebten Seelauf aus. Wer das Glück hatte, einen der begehrten 300 Startplätze zu erhaschen, wurde mit bestem Laufwetter auf einer tollen Strecke belohnt. Start und Ziel der 14,2 Kilometer langen Schleife war das Regattahaus am Baldeneysee. Gelaufen wurde dann auf einer landschaftlich sehr schönen Pendelstrecke entlang des Sees. Besonders gelobt wurde wieder Mal die familiäre Atmosphäre dieser Laufveranstaltung. So gibt es beispielsweise Soforturkunden , was in Zeiten des Internets schon lange nicht mehr selbstverständlich ist. Außergewöhnlich ist sicherlich auch das Frühstücksbuffet gleich nach Zielschluß. Hier sitzen die Läuferinnen und Läufer gemütlich zusammen und warten auf die Siegerehrung. Die ist was ganz Besonderes .Sie wird von Ernst-Peter Berghaus moderiert, nein zelebriert. Er ist emotional voll bei der Sache und erzeugt dabei unter den Zuschauern eine Stimmung wie im Fußballstadion. Das ist bei Läufen dieser Größe sonst unüblich , macht den Seelauf aber dadurch zu etwas Besonderem. Das muss man Mal erlebt haben. Außerdem ist immer dafür gesorgt, dass die Sieger mit schönen Preisen wie Musicalkarten oder Laufschuhen geehrt werden.

Sebastian Risko und Martina Schimanski siegen

Aber auch sportlich hatte der Lauf einiges zu bieten. Es wurden Klassezeiten erzielt und gerade bei den Männern ging es ziemlich eng zu. Hier gewann Sebastian Risko (Bunert Running Team Mönchengladbach) in tollen 49:59 Min. mit einer Punktlandung unter 50 Minuten. In guten 50:32 Min. lief Markus Janzen (LEX Bocholt Running Team) knapp dahinter auf Rang Zwei. Als 3. lief Markus Spangenberg (ASV Duisburg) in 51:21 Min. noch auf das Podium.
Bei den Frauen war der Sieg von Martina Schimanski (Viktoria Mülheim) in 59:42 Min. eine klare Sache . Mit großem Abstand wurde Wiebke Diesner (TVE Burgaltendorf) in 1:03:08 Std. Zweite. Platz 3 sicherte sich die Essenerin Ina Tillmann (Werdener TB) in 1:06:16 Std.

TC Kray-Läuferinnen siegen in der Teamwertung

Der TC Kray war mit 5 Läuferinnen dabei und sorgte für eine Überraschung. In der Besetzung Sult/Steeg/Jahn lief das Team in 3:49:12 Std. sensationell auf Platz 1 !
Auch in der Einzelwertung hatten die Krayerinnen Grund zum Feiern. Hier bewies Barbara Sult einmal mehr ihre Ausnahmestellung in der Altersklasse W60. Sie holte sich in 1:13:07 Std. überzeugend den Sieg . Auch Claudia Steeg war gut unterwegs. Nach starkem Schlussspurt wurde sie in guten 1:16:50 Std. 9. der W45 . Birgit Jahn musste ihrem harten Marathontraining am Ende Tribut zollen. Mit ihren 1:19:13 Std. (7. W40) war sie aber sehr zufrieden. Dorothea Jansen ging gesundheitlich leicht angeschlagen in den Lauf . Sie finishte in ordentlichen 1:24:03 Std. und holte sich Platz 4 in der W55. Fünfte Kray-Läuferin war Birgit Schmalz. Sie lief ihr gleichmäßiges Tempo durch und wurde in 1:27:26 Std. 16. der W45.

Eine tolle Fotostrecke von Wolfgang Steeg gibt es unter :
http://www.catfunfoto.de/alle-alben/

Veranstalterhomepage :
http://www.team-essen99.de/
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.