125 Jahre Kirche St. Mariä Himmelfahrt – vital- offen- bunt

Anzeige
125jähriges Jubiläum darf die Gemeinde der Kirche St. Mariä Himmelfahrt in diesem Jahr feiern.
Eine Reihe von besonderen großen und kleinen Gottesdiensten können alle Interessierten und Gläubigen in diesem Jahr in der katholischen Gemeindekirche St. Mariä Himmelfahrt, Essen-Altendorf, erleben. Eine der besonderen Messen fand am Feiertag Maria Himmelfahrt statt. „Seit 125 Jahren kommen Menschen hier an diesem Ort regelmäßig zusammen, um Gottesdienste zu feiern“ so Pastor Gerhard Welp „und auch heute spüren wir, dass uns der Himmel „ein Stück näher gerückt“ ist.“ Damals zählte die Stadt Essen erst 100.000 Einwohner und war damit auf dem Weg eine Großstadt zu werden. Zwei Weltkriege galt es für die Menschen zu überstehen und auch die Kirche Mariä Himmelfahrt wurde sehr stark in Mitleidenschaft gezogen. Doch immer wieder gab es Generationen von Menschen, die im festen Glauben und viel „Kraft von oben“ zusammengehalten haben. Umso schöner ist es, dass bis heute diese schöne Kirche mitten in Essen-Altendorf ein zentraler Treffpunkt ist und aufgrund seiner Größe „Altendorfer Dom“ genannt wird. „Ist das nicht etwas Wunderbares, dass wir uns von diesem schönen Ort, der tollen Musik und dem heutigen schönen Wetter beschenken lassen dürfen?“ so Pastor Gerhard Welp. Für einen besonders festlichen Rahmen sorgten die Kirchenchöre von St. Mariä Empfängnis und Heilige Familie mit der Turmbläsermesse von Fridolin Limbacher unter der Leitung von Judith Borbonus. Ein Blechbläserquartett begleitete die 60 Chorsänger mit beeindruckenden Arrangements. Auch in Zukunft haben sich das Team des Gemeinderates zusammen mit Pastor Gerhard Welp einiges vorgenommen. „Auch wenn nahezu 180 Kirchen geschlossen werden müssen, werden wir unserem Motto „vital – offen – bunt“ treu bleiben und alles für die Gemeinschaft tun“ versprach Pastor Gerhard Welp. „Bunt sehen heißt nicht schwarz sehen“ betonte auch Winfried Ruda, Gemeinderatsmitglied, „und solange viele Gemeinden miteinander kooperieren, können wir in eine spannende Zukunft blicken!“ Zum Altendorfer Fronleichnamsfest am 11. Juni 2017 lädt die Gemeinde jetzt schon ein. Um 10.00 Uhr findet die Heilige Messe vor dem Hauptportal der Gemeindekirche St. Mariä Himmelfahrt statt. Die Chorgemeinschaft „Cantate“ unter der Leitung von Michael Kampmann übernimmt die musikalische Gestaltung. Danach zieht die Gemeinde zum Niederfeldsee, nach einer Statio mit Gebet, Besinnung und Segen für den Stadtteil zieht die Prozession zurück zur Kirche, um sich dann gemeinsam im Marienheim zu treffen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.