Film ab im Kunsthaus Rellinghausen

Anzeige

In Zusammenarbeit mit dem Essener Tauschkreis zeigt die Initiative "Transition Town - Essen im Wandel" am kommenden Sonntag, 12. März ab 16 Uhr im Kunsthaus Rellinghausen, Rübezahlstraße 33 den Film "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?"

Nach dem großen Erfolg von "Taste the Waste" stellt Regisseur Valentin Thurn die Landwirtschaft als Basis der Welternährung in den Mittelpunkt seines neuen Dokumentarfilms. Dabei kommen sowohl Vertreter der industriellen Landwirtschaft mit ihren hochproduktiven Methoden zu Wort als auch die der biologischen und traditionellen Landwirtschaft mit ihren ressourcenschonenderen Verfahren. Beide Seiten stellen ihre Lösungsansätze und Visionen vor, die Thurn kritisch hinterfragt. Der Film und die anschließende Diskussion geben Hinweise darauf, welchen Einfluss wir mit unserem Essverhalten und unseren Kaufentscheidungen auf den künftigen Weg unserer Landwirtschaft haben werden.

Vor dem Film besteht ab 14 Uhr die Möglichkeit, den Tauschkreis kennen zu lernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.