Transition Town

Beiträge zum Thema Transition Town

Natur + Garten
Beim "Tag der Initiativen" im Siepental in Bergerhausen waren auch mit dabei: Referent Michael Bonke zum Thema "Fermentieren von probiotischen Getränken", Heilpraktikerin Jeannette Schulz zum Thema Heilsame Kräuter, Susanne Laurig (foodsharing Essen), Marlis Kettler (Essener Tauschkreis) und Susanne Wiegel (Transition Town - Essen im Wandel).
7 Bilder

Bald geht's durch die Gartenstadt Margarethenhöhe
Auftakt der "Grünen Fundstücke"

Mit einem "Tag der Initiativen" im Siepental in Bergerhausen ist das Bürgerprojekt "Essens Grüne Fundstücke" gestartet, das Rahmen der Ideenbörse 2021 der Grünen Hauptstadt Agentur durchgeführt wird. Zum Auftakt war - neben Interessierten aus ganz Essen - auch Michael Bonke aus Düsseldorf angereist. Dieser berichtete über das "Fermentieren von probiotischen Getränken" und verriet, wie diese ganz einfach selbst gemacht werden können. Eine Verkostung von Getränken verschiedenster...

  • Essen-Süd
  • 06.09.21
Vereine + Ehrenamt
Beim Tag der Initiativen stellten sich die Essener Initiativen Transition Town - Essen im Wandel, foodsharing Essen und Essener Tauschkreis im Siepental vor.
6 Bilder

"Von A wie Apfel bis Z wie Zero Waste" brachte die Menschen zusammen
Ein grünes Bürgerprojekt

Um Umwelt-Themen, Ideen zur Vermeidung von Abfall und um Tipps für die eigene Gesundheit ging's beim Bürgerprojekt "Von A wie Apfel bis Z wie Zero Waste". Die Corona-Pandemie macht auch vor den Bürgerprojekten der Ideenbörse 2020 der Grünen Hauptstadt Agentur nicht Halt. Und so konnte das Projekt "Von A wie Apfel bis Z wie Zero Waste" auch nicht als größere Veranstaltung im Siepental stattfinden, sondern neue Ideen mussten her. Das Ergebnis: Zwei Online-Seminare, eine Exkursion sowie ein Tag...

  • Essen-West
  • 27.10.20
Natur + Garten
9 Bilder

Gemeinschaftsgarten Ellergrün
Das Ollas-Projekt - Tongefäße bauen zum Bewässern von Hochbeeten

Am letzten Samstag haben wir im Gemeinschaftgarten Ellerngrün alle Essener Gemeinschaftsgärten aufgerufen sich am Ollas-Projekt zu beteiligen und mitzuwirken. Ein Olla ist ein poröser unglasierter Tontopf der zur Bewässerung von Hochbeeten genutzt werden kann. Sie dient den Kulturpflanzen in Trockenzeiten als Wasserspeicher. Das Verfahren wurde früher vorwiegend in Wüstengebieten zur Bewässerung von Gärten eingesetzt. Die Ollas werden tief in den Boden eingegraben. Mit diesen einfachen mitteln...

  • Essen-Nord
  • 25.08.20
Natur + Garten
Das Foto zeigt das hölzerne Begrüßungsschild am Eingang zum Planckgarten mit dem Verweis auf Essen als Grüne Hauptstadt Europas 2017.
2 Bilder

Der Planckgarten: Gärtnern für alle in Essen-Holsterhausen

Für das Jahr 2017 hatte sich Essen als Grüne Hauptstadt Europas beworben; im Vorlauf dazu entstanden einige Gemeinschaftsgärten. Diese sind eine wichtige Säule des Konzeptes "Transition Town" (mehr Informationen unter https://transitiontown-essen.de/). Dabei geht es darum, Städte nachhaltiger und umweltbewusster zu gestalten, z. B. in den Bereichen Ernährung, Mobilität und Konsum. In Holsterhausen, einem der am dichtesten besiedelten Stadtteile, der nicht gerade mit Grünflächen gesegnet ist,...

  • Essen
  • 26.01.20
  • 1
Überregionales
Ärmelkanal-Fährüberfahrt
5 Bilder

Kultur-Expedition von RE nach Dublin in Irland und zurück (2)

Nach der 2-stündigen Überfahrt mit der Fähre über den Ärmelkanal von Dünkirchen nach Dover mußte man sich auf den Linksverkehr in England einstellen. Für die Übernachtung wurde eine besondere Art des Campings gefunden: GALMPING in ehemaligen Bauwagen (?). In Totnes, Stadt des Gründers der TRANSITION TOWN INITIATIVE Rob Hopkins, der im Vorjahr in RE weilte, wurden weitere Kontakte geknüpft. Reiner Kaufmann's Kultur-Expedition wird fortgesetzt ...

  • Recklinghausen
  • 05.09.18
  • 4
  • 1
Überregionales
Im Fachgeschäft für Stadtwandel soll Nachhaltigkeit praktiziert werden.
3 Bilder

Fachgeschäft für Stadtwandel

Initiative setzt sich für Nachhaltigkeit im Bezirk ein 2017 war Essen die grüne Hauptstadt Europas. Das Jahr ist zwar um, dennoch ist das Projekt damit noch lange nicht abgeschlossen. Auch weiterhin engagieren sich Menschen, um dieses Thema im Stadtgebiet am Leben zu erhalten. Stefan Kohlmann, Björn Ahaus, Wiebke Jünger, Dominik Frieling, Jessica Lehmann, Patricia Lopes, Ariane Moellmann - diese Personen bilden das mehrköpfigeTeam, welches sich bereits in unterschiedlichen Konstellationen in...

  • Essen-West
  • 04.06.18
Kultur

Fruchtbare Erde und Bio-Stuhlgang

Nährstoffkreisläufe und Komposttoiletten für eine bessere Umwelt. Nährstoffkreisläufe im Boden sind wie kleine Kraftwerke in der Erde, die auf vielfältigste Art und Weise unsere Böden beeinflussen. Leider ist ihre Funktionsfähigkeit in der Landwirtschaft, in Gärten und auf öffentlichen Flächen oft gestört, was zu ausgezehrten und vergifteten Böden führt. So wird beispielsweise durch die Massentierhaltung das Grundwasser mit zu vielen Nitraten belastet. Auch werden Mineralien mit riesigem...

  • Witten
  • 06.03.18
Kultur

Rivalen der Stromkonzerne?

Zu Gast bei TT Witten/Wetter/Herdecke: Rolf Weber von der Bürgerenergiegenossenschaft. Thema: Energie in Bürgerhand klimafreundlich - regional - rentabel In Zusammenarbeit mit zahlreichen engagierten Bürgern, leisten die BEG-58 und ihre Mitglieder einen wichtigen Beitrag zur Energiewende, zum Klimaschutz und zur unabhängigen dezentralen Stromerzeugung. Das fördert auch die regionale Wertschöpfung, sowie die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. All das entspricht auch den Zielen der...

  • Witten
  • 06.02.18
Kultur
Anke Otminghaus (2.v.rechts) erfreute die ZuhörerInnen mit Lebensmitteln aus der foodsharing Initiative

"foodsharing Witten": Auch hässliches Gemüse kann man essen!

Vortrag bei Transition Town Witten/Wetter/Herdecke Obwohl es immer mehr Menschen gibt, die auf die Qualität von Lebensmitteln achten und diese kritisch hinterfragen, ist es vor allem die Verschwendung von Gemüse, Obst, Brot und Co , die sich hierzulande immer noch auf einem erschreckend hohen Niveau befindet. Eine Studie des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung beziffert den aktuellen Wert auf 82 kg pro Jahr und pro Person. Angesichts der globalen Ernährungssituation ist das...

  • Witten
  • 15.11.17
Kultur
Susanna, Lisa, Katharina (oben), Max, Lisa, Julian, Rosa, Jenny (unten) und Anna Lena (die leider nicht auf dem Bild ist) :)

Einkaufen ohne Verpackungsmüll: Wie geht das?

Die „Füllbar“ in Witten macht´s vor.Seit einiger Zeit gibt es in Witten einen Laden in dem man verpackungslos einkaufen kann: Die „Füllbar“ in der Steinstraße 15, im „Hinterhof“. Plastikmüll ist hier tabu, daher ist die „Füllbar“ ein wegweisendes Unternehmen für zukünftige Einkaufsmöglichkeiten, die auf Nachhaltigkeit und Umwelterhalt ausgerichtet sind. . Am 14. Oktober erfahren wir auf unserem monatlichen Transition-Town-Treffen im „Ort der Begegnung“, Dortmunder Straße 97, bei einem Vortrag...

  • Witten
  • 08.10.17
Ratgeber
Rob Hopkins im Gelben Haus
6 Bilder

AufBruch - der Prinz Transition küsst das Dornröschen RE !

Dieser Ausspruch von Reiner Kaufmann (Un-Ruheständler seines DasGelbeHaus-Netzwerk in RE-Süd) beinhaltet die "märchenhafte Visite" vom Initiator und Begründer der Transition Town Initiative Rob Hopkins in Recklinghausen. Seine Grundsätze und Erfahrungen bzgl. des Wandels im Umweltschutz, in der lokalen Wirtschaft und zu sozialen Problemen mit Nachhaltigkeit geben Hoffnung auf positive Veränderungen. Potential ist vorhanden ! Dazu wurden Begeh- und Erkundungen im mittleren Emschertal zu Wandel-...

  • Recklinghausen
  • 21.09.17
Natur + Garten
5 Bilder

Im Siepental: Grüner Tauschmarkt der Erntehelfer

Über 80 Erntehelfer aus allen Stadtteilen hatten sich für das Projekt "Erntehelfer und Grüner Tauschmarkt" in der "Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017" registrieren lassen. Jede Menge Tauschvorgänge zwischen Essener Gärtnern und interessierten Bürgern hat es auf diese Weise in den letzten Monaten gegeben. Nun gab es zum Abschluss des Projektes einen Grünen Tauschmarkt im Siepental in Bergerhausen. Aufgrund der Witterung war dieser in einen Kleingarten im KGV Am Siepental verlegt worden. Rund...

  • Essen-West
  • 11.09.17
  • 1
Ratgeber

Gemeinschaftsgärten finden Zuspruch, weitere Mitgärtnernde willkommen

Das gemeinschaftliche Gärtnern wird auch in Essen immer beliebter: Allein fünfzehn Transition Town Gemeinschaftsgärten sind mittlerweile entstanden bzw. in Entstehung begriffen, so auch in Kettwig, Karnap und Überruhr. Nun könnte in Gerschede am Düppenberg eine Fläche bereit gestellt werden. Für Samstag, 19. August, lädt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende zu einem Spaziergang durch Gerschede ein. Start ist um 10.15 Uhr an der Seniorenbegegnungsstätte an  der Ackerstraße 107. Nach Station an...

  • Essen-Kettwig
  • 11.08.17
Kultur
Dr. Margot Franken freute sich, mal wieder in Witten zu sein und erzählte von Samaipata.
2 Bilder

Von "Nutella Natural" bis zur Schwitzhütte

Ökologischer leben in Samaipata/Bolivien. Vortrag von Prof.Dr. Margot Franken zur „Transition Town Samaipata.“ Die „Transition Town Samaipata“ ist keine Stadt, sondern eine weitere Initiativ-Gruppe der weltweiten Transition Town Bewegung, die sich für ein umweltbewusstes Leben einsetzt. Sie wurde 2015 ins Leben gerufen und ist bis jetzt die einzige Transition-Initiative in Bolivien. In dem Dorf Samaipata, ein Dorf in den Ausläufern der Anden mit etwa 4500 Einwohnern, über das der Vortrag...

  • Witten
  • 12.07.17
  • 1
Natur + Garten

Transition Town in Bolivien

Initiativgruppe „Stadt im Wandel“- Transition Town-Gruppe Witten/Wetter/Herdecke - lädt Interessierte ein zum Thema: „Bolivien – die erste Transition Town in Südamerika“. Frau Dr. Franken, ehemalige Wittenerin und Gewässerökologin, berichtet über Samaipata, die erste Transition-Town Boliviens und über ihr Ökodorf-Projekt, sowie Projekte im Bereich der Zukunftstechnologien. Samaipata ist ein traditionelles bolivianisches Dorf, indem sich allerdings einige Menschen angesiedelt haben, die zum...

  • Witten
  • 04.07.17
Überregionales
Sabine Mehske von Trasition Town widmete sich der Säuberung der Wickenburgsiedlung.
5 Bilder

Die Scham muss weg

Transition Town beteiligt sich am 12. SauberZauber Es war ohne Zweifel ein klassisches Schmuddelwetter: Harter und großtropfiger Nieselregen, Wind, der einem ins Gesicht peitschte und große Pfützen, bei denen die Socken nur beim Anschauen schon nass wurden. Bestes Wetter also, den Stadtteil von Müll und Unrat zu befreien. Der Plan war ein Treffen mit Sabine Mehske von Transition Town. Das Tagesziel: Die Wickenburgsiedlung säubern. Angefangen wurde in der U-Bahn-Station, wo auch schon genügend...

  • Essen-West
  • 20.03.17
Kultur

Film ab im Kunsthaus Rellinghausen

In Zusammenarbeit mit dem Essener Tauschkreis zeigt die Initiative "Transition Town - Essen im Wandel" am kommenden Sonntag, 12. März ab 16 Uhr im Kunsthaus Rellinghausen, Rübezahlstraße 33 den Film "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?" Nach dem großen Erfolg von "Taste the Waste" stellt Regisseur Valentin Thurn die Landwirtschaft als Basis der Welternährung in den Mittelpunkt seines neuen Dokumentarfilms. Dabei kommen sowohl Vertreter der industriellen Landwirtschaft mit ihren...

  • Essen-Süd
  • 08.03.17
Ratgeber

Transition Town - Essen im Wandel?! Aktivitäten im Grünen Hauptstadtjahr Essen 2017

Ein besonderes Jahr beginnt und es stehen nicht nur zahlreiche von der Stadt organisierte Aktivitäten bevor. Auch viele Bürgerinnen und Bürger, Verbände und Initiativen planen Projekte, mit denen sie Menschen ermutigen wollen, aktiv zu werden für eine gute Zukunft. Sie verbindet die Hoffnung, den Weg für tiefer gehende und dauerhafte Veränderungen zu bereiten. Transition Town engagiert sich für mehr Natur in unserer Stadt, für Grün in unseren Straßen und an unseren Häusern, für ein „essbares...

  • Essen-Nord
  • 06.01.17
  • 2
Natur + Garten
3 Bilder

Gesundheitsgarten im Siepental

So reich bevölkert war der Gemeinschaftsgarten Siepental selten: Rob Hopkins, der Initiator und Mitbegründer der Internationalen Transition Town Bewegung, besuchte den Ort und nahm am "Gesundheitsgarten" teil. Dieser wird seit über zwei Jahren von Heilpraktikerin Jeannette Schulz angeboten. Vorgestellt wird jeweils die gesundheitliche Wirkung von Kräutern und andere Pflanzen, die im Siepengarten wachsen. Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, 5. Oktober, ab 16.30 Uhr statt. Interessierte...

  • Essen-West
  • 08.09.16
Natur + Garten
Zum Gesundheitsgarten lädt Heilpraktikerin Jeannette Schulz an jedem ersten Mittwoch im Monat ab 16.30 ein. Das Foto entstand beim Besuch des Integrativen Montessori-Kinderhauses Essen im Gemeinschaftsgarten Siepental. Foto: Blum

Rob Hopkins in der Stadt

Rob Hopkins, der Initiator und Mitbegründer der Internationalen Transition Town Bewegung, besucht am nächsten Mittwoch, 7. September, Wuppertal sowie die Stadt Essen, die im nächsten Jahr Grüne Hauptstadt Europas sein wird. Verschiedene Orte werden von Rob Hopkins und dem Transition Town-Team angesteuert: Dazu zählt das Podiumsgespräch "Auf dem Weg zur Grünen Hauptstadt", das um 19 Uhr in der Volkshochschule, Burgplatz 1, stattfinden wird. Mit dabei: Bau-und Umweltdezernentin Simone Raskob....

  • Essen-West
  • 29.08.16
  • 2
Natur + Garten

Fundstücke zu Gast im Lorengarten

Seit rund einem Jahr gibt es den Lorengarten in Altendorf, hinter dem Treffpunkt Altendorf an der Kopernikusstraße 8 zu finden. Der Lorengarten ist einer von mehreren Gemeinschaftsgärten in der Stadt, die von der Initiative Transition Town ins Leben gerufen wurden. "Alle Bürgerinnen und Bürger können auf dieser öffentlichen Fläche gärtnern", erklärt Wiebke Jünger, eine der Initiatorinnen. "Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen." Der Arbeitskreis "Fundstücke im Essener Westen" der...

  • Essen-West
  • 09.06.16
  • 1
Natur + Garten
Der Gemeinschaftsgarten in Altendorf geht an den Start. Beim Ortstermin mit Bezirksbürgermeister Klaus Persch (rechts).

Zwischen Umweltpreis und Toiletten-Häuschen

Da hätte die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung III Essen-West dem Gemeinschaftsgarten in Altendorf, genannt: Lorengarten, doch fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gemeinschaftsgärten liegen voll im Trend, besonders in Zeiten der Grünen Hauptstadt. Ein Titel, den sich Essen für das Jahr 2017 sichern konnte. Doch dann das: Die CDU-Fraktion lehnt den Altendorfer Gemeinschaftsgarten ab. Begründung: Weder Stromanschluss noch Toiletten seien dort vorhanden und nutzbar. Zum Glück wurde...

  • Essen-West
  • 04.08.15
  • 1
Natur + Garten
4 Bilder

Natur auf der Spur

Der Natur auf der Spur waren rund 30 Kinder des Integrativen Montessori-Kinderhauses Essen und besuchten den Gemeinschaftsgarten Siepental. Unter Anleitung von Heilpraktikerin Jeannette Schulz (Foto unten) erkundeten die Gruppen „Eisbären“ und „Schmetterlinge“ nicht nur den Garten, sondern konnten auch selber einige Zitronenmelisse-Pflanzen setzen. Außerdem wurde erklärt, wie mit Kräutern ganz einfach eine leckere Limonade hergestellt werden kann. Alle waren sich einig: „Im Sommer kommen wir...

  • Essen-West
  • 27.04.15
  • 3
Natur + Garten
Nur noch Stümpfe sind geblieben: Am Rande des Naturschutzgebietes Siepental wurde kräftig gefällt. Der Müll (rechts) wurde aber einfach liegen gelassen.

Zwischen Baumpaten und Kettensäge

Verkehrte Welt im Siepental in Bergerhausen: Auf der einen Seite gab‘s vor einigen Tagen eine klasse Pflanz-Aktion der Garten-Initiative der Transition Town-Bewegung. Obstbäume wurden nahe des Gemeinschaftsgartens Siepental gepflanzt. Für alle zur späteren Ernte zugänglich. Fast gleichzeitig kreiste am Rande des nahen Landschaftsschutzgebietes die Kettensäge: Eine ganze Reihe von stattlichen Bäumen wurde bis auf den Stumpf abgesäbelt. Darunter auch einige Holunder-Bäume, die in den letzten...

  • Essen-West
  • 09.03.15
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.