Bundeswettbewerb: Beste Klimaschutz-Projekte an Schulen werden ausgezeichnet

Anzeige

Noch bis zum 8. April können sich Schülerinnen und Schüler mit einem Klimaschutzprojekt an ihrer Schule für den Titel des „Energiesparmeisters 2015“ bewerben. Matthias Hauer MdB (CDU) macht Schulen in seinem Wahlkreis auf den vom Bundesumweltministerium geförderten Wettbewerb aufmerksam.

„Der Wettbewerb zeichnet die innovativsten, effektivsten und nachhaltigsten Projekte aus. Ich bin sicher, dass auch in meinem Wahlkreis Schülerinnen und Schüler tolle Projekte auf den Weg bringen. Bewerbt euch!“, fordert Matthias Hauer junge Menschen im Essener Süden und Westen auf.

Unter allen Einsendungen wählt eine Expertenjury das beste Schulprojekt in jedem Bundesland aus. Anschließend treten die 16 Siegerschulen noch einmal online gegeneinander an: Internetnutzer können dann entscheiden, welche der 16 Schulen den ersten Platz bundesweit gewinnt und den Titel „Energiesparmeister Gold“ nach Hause holt.

Die besten Projekte werden mit Preisen im Gesamtwert von 50.000 Euro belohnt. Jeder der 16 Energiesparmeister 2015 gewinnt ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro, der „Energiesparmeister Gold“ in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. Außerdem gewinnen alle Siegerprojekte Übernachtungen und Anreise zur Preisverleihung in Berlin. Die 16 Gewinner-Schulen bekommen zudem einen Paten aus Wirtschaft und Gesellschaft an ihre Seite, der sie im Finale kommunikativ unterstützt.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb ist eine gemeinsame Aktion des Bundesumweltministeriums und der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online als Träger der Kampagne "Klima sucht Schutz".

Die Wettbewerbsbedingungen und das Bewerbungsformular finden Sie auf www.energiesparmeister.de. Bewerbungsschluss ist der 8. April 2015.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.