CDU Holsterhausen: Keine Parkverlagerung in der Virchowstraße

Anzeige
Die Stadtverwaltung hatte vorgeschlagen, den Parkverkehr in der Virchowstraße zwischen Esmarch- und Schönleinstraße auf die andere Seite zu verlagern. Bei einem Ortstermin der Bezirksvertretung III, zu dem auf Einladung der CDU mehr als dreißig Bürger kamen, haben sich alle anwesenden Anwohner gegen diese Pläne ausgesprochen, und das mit gutem Grund: Würde fortan auf der Straßenseite direkt am Haumannplatz geparkt, würde der Ausstieg aus der Beifahrerseite, auf der ein Zaun steht, gerade für Kinder und ältere Menschen unmöglich gemacht, so dass diese gezwungen wären, auf der Seite des fließenden Verkehrs ein- und auszusteigen. Eine erhöhte Unfallgefahr wäre die Folge. Die CDU Holsterhausen kann auch nicht erkennen, dass durch eine solche Maßnahme signifikant mehr Parkraum entstünde. „Es ist gut, dass wir als CDU die Anwohner eingeladen haben und diese ihre Auffassung deutlich gemacht haben“, so Werner Ernst, CDU-Vertreter für Holsterhausen in der Bezirksvertretung III. „Wir sind gut beraten, Politik mit den Bürgern zu machen, nie ohne oder gar gegen sie, zumal in diesem Fall die Argumente gegen eine Neuregelung sehr überzeugend sind“, so Ernst weiter. „Die CDU Fraktion wird daher in der nächsten BV Sitzung am 18. Juni geschlossen die Verwaltungsvorlage ablehnen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
1.474
Benno Justfelder aus Essen-Süd | 14.06.2015 | 09:12  
214
Andreas Kalipke aus Essen-Süd | 15.06.2015 | 16:22  
19
Gero Kuehn aus Essen-Süd | 19.06.2015 | 02:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.