SPD ehrt Hannelore und Willi Beckhove und feiert diamantene Hochzeit

Anzeige
SPD ehrt Ehepaar Beckhove (von links nach rechts: Dirk Heidenblut MdB, Karin Grott, Willi Beckhove, Hannelore Beckhove, Karla Brennecke-Roos)
Zwischen Bundestagswahlkampf, Diskussionen über Koalitionsverhandlungen und den Vorbereitungen für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr stand bei der SPD Huttrop/Südostviertel nun ein Termin an, der bei der Sozialdemokratie ebenso selbstverständlich ist wie der politische Meinungsaustausch. Mit Hannelore und Willi Beckhove ehrten die Sozialdemokraten in Huttrop und dem Südostviertel zwei Mitglieder für ihre jahrzehntelange Treue und Arbeit in der ältesten Partei Deutschlands.

Einer, der bereits auf mehr als sechzig Jahre in der SPD zurückblickt, ist Willi Beckhove. Der ehemalige Bezirksbürgermeister (damals, 1989 bis 1994, noch „Bezirksvorsteher“) des Stadtbezirks I ist mit der sozialdemokratisch orientierten Arbeiterbewegung aufs Engste verbandelt. In den unterschiedlichsten Funktionen im Ortsverein konnte Willi Beckhove sich als begabter Organisator und scharfer Debattierer beweisen, als ihr Vorsitzender auch in den Jahren 1966 bis 1982. In den siebziger Jahren stand der langjährige Stadtverwaltungsmitarbeiter der dortigen SPD-Betriebsgruppe vor. Dass Beckhove der Gewerkschaft angehört, mag ebenso wenig verwundern wie die Tatsache seines Engagements bei der Arbeiterwohlfahrt, in deren Ortsverein er auch heute noch aktiv ist.

„Kreativer Ideengeber im Ortsverein wie in der Bezirksvertretung, aufmerksamer Zuhörer bei Gesprächen mit GenossInnen und BürgerInnen – bis heute ist Willi Beckhove ein politischer Mensch. Er kann wohl nicht anders. Und das ist gut so“, nannte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Andreas Wiemers als Erklärung, dass der Ortsverein Willi Beckhove mit der Willy Brandt-Medaille nun die größte Ehre zu kommen lies, die in der SPD zu vergeben ist. „Als Ortsverein wünschen wir uns, dass Willi unsere Arbeit noch viele Jahre mit seinem Engagement und seinen Ideen bereichert“, hofft Wiemers und fügt mit einem Schmunzeln hinzu, „dass dies natürlich auch gelte, wenn sein Vor-Vor-Vor-Vorgänger nicht immer mit ihm einer Meinung sei.“

„Dass hinter jedem starken Mann eine noch stärkere Frau steht“, ist für den SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut keine neue Erkenntnis. Daher wunderte es ihn auch nicht, „dass Beckhoves Frau Hannelore der SPD nun auch schon seit 60 Jahren angehört. Länger hat Hannelore Beckhove es nur noch mit ihrem Mann ausgehalten, mit dem sie bereits 65 Jahre verheiratet ist.“ Dies nahmen Heidenblut, Wiemers, SPD-Ratsfrau Karla Brennecke-Roos und die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Karin Grott zum Anlass, um Hannlore Beckhove ebenfalls zu ehren und ihr eine Urkunde sowie die goldene Ehrennadel für 60-Jahre-SPD-Mitgliedschaft zu überreichen und gemeinsam bei einem Glas Wein auf die diamante Hochzeit im doppelten Sinne anzustoßen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.