Kanu Klub Zugvogel Essen bewirbt sich um Spende der Sparkasse

Anzeige
Die Trainingsstrecke des Vereins, bevor sie durch den Pfingststurm beschädigt wurde. (Foto: Ralf Kaupenjohann)

Zum Wiederaufbau seiner Slalom-Trainingsstrecke hat sich der Kanu Klub Zugvogel Essen bei einem Wettbewerb der Sparkasse beworben. Eine Internetabstimmung bestimmt die Sieger.

Der Kanu Klub Zugvogel hat die Chance 1.000 Euro zu gewinnen. Anlässlich ihres 175-jährigem Jubiläums spendet die Essener Sparkasse Geld an mehrere gemeinnützige Vereine. Die Gewinner werden durch eine Internetabstimmung ermittelt. Noch bis zum 30. Juni kann man täglich für seinen Favoriten abstimmen.

Der Kanu Klub Zugvogel hat sich ebenfalls auf das Fördergeld beworben. Der Verein möchte damit seine Slalom-Strecke wieder aufbauen. Die Trainingsstrecke war durch den Pfingststurm „Ela“ vor zwei Jahren stark beschädigt worden. Seitdem bemühen sich die Mitglieder die Trainingsstrecke in eigener Arbeit wieder herzurichten.
Die neue Strecke soll wieder ein optimales Training der Jugendlichen ermöglichen, damit diese an Wettkämpfen teilnehmen können. Darüber hinaus soll sie für einen Nachwuchswettbewerb geeignet sein. Dazu werden allerdings teure technische Hilfsmittel benötigt. Der Verein hofft durch die Spende der Sparkasse schon 2017 erstmals einen Wettkampf ausrichten zu können.

Zum Abstimmen für das Projekt des Kanu Klubs klicken Sie hier: https://voting.pitmodule.de/o/5d684d657a489f8/gall...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.