Hospizbewegung: Die letzten Schritte des Lebens

Anzeige

In Deutschland sterben 75 Prozent der Menschen nicht in ihrer vertrauten Umgebung daheim, sondern in Einrichtungen wie Altenheimen, Hospizen und meistens in Krankenhäusern.

Wahrung der Würde im Sterben, traumatisierte Angehörige, Sterbehilfe, da gibt es so viele Fragen, so viele Vorbehalte, in vielen Familien ist es ein großes Tabu.
Die Hospizbewegung Werden rund um Dorle Streffer und Franz Löhr denkt über die letzten Schritte des Lebens nach.

Sterben

„Sterben“ ist ein Thema, welches keinen kalt lässt und immer brandaktuell ist. Hier bedarf es einer offenen und offensiven Informationspolitik, helfen können die Ambulante ökumenische Hospizgruppe und das Christliche Hospiz an der Dudenstraße.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.