Erste Erkenntnisse

Anzeige
Julian Hoppe eröffnete den Torreigen beim 10:1 der C-Junioren in Frohnhausen. Foto: Archiv
 
Die B-Junioren, hier Benedict Grosch, hatten ihren Gegner fest im Griff. Foto: Archiv

Spiele der Jugendfußballer: C-Junioren erstürmen sofort die Tabellenspitze der Leistungsklasse


Nun rollt der Ball wieder für die Jugendlichen. Die Werdener U17 Mädchen machten dort weiter, wo sie aufgehört hatten: Mit einem Sieg! In der neu geschaffenen Essener Leistungsklasse gab es erste Erkenntnisse: Die D-Junioren können mithalten, waren aber körperlich unterlegen. Die C-Junioren kletterten sofort an die Spitze, die A-Junioren trafen einfach das Tor nicht.

Nach einem Lehrjahr mit Mut machenden Highlights, aber auch derben Niederlagen, hatten die Mädchen der U13 Adler Union Frintrop II zu Gast. Von Beginn an ging es eigentlich nur aufs Frintroper Tor, kurioserweise erzielten die Gäste aber das erste Tor. Greta Grüning brachte ihr Team durch einen Hattrick in kurzer Zeit mit 3:1 in Führung. Nora Pelnar traf per Elfmeter und Tamara Martin Nisiyama schoss ihr erstes Tor im Dress des SC. In der zweiten Hälfte wurde wieder nur auf das Tor von Adler Union gespielt. Die weiteren Tore fielen durch Greta Grüning zweimal, Elena Schnorrenberg, Filippa von dem Borne - auch ihr erstes im Dress des SC, Nora Pelnar mit einem Weitschuss unter die Latte sowie ein Eigentor nach einer Ecke von Jil Schirmacher. Am Ende stand es 11:1 für die Löwentalerinnen.
Gelungener Saisonauftakt der U17 Mädchen bei den SF Niederwenigern: Trainer Markus Graf sah überhaupt keine Probleme für seine routinierten Mädchen, die zur Halbzeit schon durch Gina Dittmann und Ines Seeliger mit 2:0 in Führung lagen. Mit dem 3:0 von Jule Kuhnt war der Endstand hergestellt. Das eine oder andere Tor wäre durchaus noch möglich gewesen, aber für eine neu formierte Mannschaft im ersten Spiel können Spielerinnen und Trainer sehr zufrieden sein und weiter darauf aufbauen.


Feine Spielanlage

Gegen den SC Phönix unterlagen die D-Junioren mit 2:3 Toren. Die Werdener zeigten die feinere Spielanlage und überzeugten mit präziser Passzirkulation, doch vorne fehlte die Durchschlagskraft. Deutlich effektiver waren da die Gäste, die ihre körperliche Überlegenheit ausnutzen und in Führung gingen. Dann kam noch Pech dazu, das 0:2 war ein Eigentor. Plötzlich waren die Löwentaler angestachelt, glichen innerhalb kürzester Zeit aus. Zunächst legte Oscar Lindow das Leder an der sehr gute Torhütern vorbei ins Eck, dann traf Linus Abramowski nach guter Vorarbeit von Sam Bottek. Auf der Gegenseite bekam Phönix einen Strafstoß zugesprochen, verfehlte aber das Ziel. Im zweiten Durchgang fiel nur noch ein Tor, der Siegtreffer für die starken Gäste.

Momentaufnahme

Es ist nur eine Momentaufnahme, aber was für eine! Als Aufsteiger traten die C-Junioren beim VfB Frohnhausen an, siegten überzeugend und grüßen nun von der Tabellenspitze der Leistungsklasse. Lediglich die Chancenverwertung war mehr als ausbaufähig. Von Beginn entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. In der ersten Halbzeit glich die Partie noch einem lockeren Sommerkick, Julian Hoppe gelang ein Dreierpack, Niclas Wessel traf, sodass es mit 4:0 in die Pause ging. Nach der Pause zeigte der SC dann ein zielstrebigeres Spiel, Niclas Wessel steuerte noch drei weitere Treffer bei, dazu waren Maximillian Lehr, Ioannis Bekas und Florian Koch erfolgreich. Frohnhausen gelang nur noch der Ehrentreffer. Erfreulich war, dass die Neuzugänge Maximillian Lehr, Lukas Lehr und Nils Röckinghausen gut integriert werden konnten.

Äußerst unglücklich

Der FC Alanya Essen war für die B-Junioren sicherlich kein geeigneter Prüfstein, um ihre Spielstärke zu bewerten. Schon bald hieß es 4:0. Tim Mengeler per Strafstoß, Levin Lojewski mit einem sehenswerten Fernschuss in den Torwinkel, Vincent Kampler und Eric Hallmann entschieden das Spiel schon frühzeitig für die Hausherren. Beim Halbzeitpfiff hätte es gut und gerne schon zweistellig stehen können, im Minutentakt wurde beste Tormöglichkeiten vergeben. Nach der Pause verflachte die Partie merklich, Vincent Kampler und Paul Schlensak erhöhten zwar auf 6:0, doch auch danach wurden weiter zahlreiche Tormöglichkeiten ausgelassen. Am Ende kassierte Werden sogar noch zwei vollkommen überflüssige Gegentore.
Die A-Junioren verloren das erste Spiel der Saison äußerst unglücklich mit 0:1 gegen den FSV Kettwig. Die Nachbarn reisten mit einigen B-Jugendlichen, aber auch mit der erforderlichen Portion Leidenschaft und Disziplin, ins Löwental an. Die SCler dominierten das Spiel, Kettwig ging jedoch früh mit seiner letztendlich einzigen Torchance des Spiels in Führung. Die Löwentaler spielten druckvoll, jedoch zu selten kreativ und konsequent. Dennoch ergaben sich zahlreiche Torchancen, die hätten genutzt werden müssen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.