GW Wuppertal gegen SC Werden-Heidhausen I 2:3

Anzeige
Im Sportpark Löwental bekommen die Kunststoff-Flächen ihren typischen roten Farbton.

Wer hatte gleich gesagt, der SC könne auswärts nicht mehr siegen? Mit einem Husarenstück entführte die Mannschaft von Trainer Danny Konietzko drei Punkte - ausgerechnet beim Tabellenführer!

Zur Pause lagen die Werdener mit 1:2 hinten, Tobias Koenen hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Als dann Jason Munsch in der 70. Minute den 2:2 Ausgleich erzielte, witterten die Gäste Morgenluft. Der Favorit wurde nervös, brachte sich durch ein Eigentor auf die Verliererstraße.
Die letzten zehn Minuten brachte Trainer Konietzko auch über die Zeit, indem er nach und nach Stefan Lößner, Jonas Graf und Sven Jaeckel einwechselte.

Tabelle

Spiel auf Pfingstsonntag verschoben

Die eigentlich für Sonntag geplante Partie gegen die Reserve des Regionalligisten SSVg Velbert muss auf den Pfingstsonntag verschoben werden, so SC-Geschäftsführer Markus Bäcker: „Die Stadt Essen ist leider mit der Fertigstellung des Sportparks Löwental im Verzug. Da der Volkswald nicht mehr zur Verfügung steht, werden am kommenden Wochenende im Löwental nur die Spiele auf dem Kleinfeld stattfinden. Andere Jugend- und die Seniorenspiele werden später nachgeholt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.