Hervorragend gekämpft

Anzeige
Das Bild täuscht, denn die Bauchlandung gab es nicht für die Werdener Damen. Foto: Bangert

Spiele der DJK-Handballer: Damen schlagen den Tabellenführer


Der Überraschungscoup ist gelungen! Die Werdener Handballdamen triumphierten über den Spitzenreiter aus Düsseldorf und machten den Titelkampf in der Landesliga wieder richtig spannend.

HSG Werden / Phönix gegen Fortuna Düsseldorf II 16:14
Einiges hatten sie sich vorgenommen, die Löwentalerinnen. Dass ihnen jedoch gegen den Tabellenführer mit einem 16:14 eine große Überraschung gelingen würde, kam unerwartet. Zwar war es schon im Hinspiel mit 21:22 eine enge Kiste, doch mit diesen Punkten war einfach nicht zu rechnen.

Starke Abwehr

Das Spiel wurde von zwei sehr starken Abwehrleistungen geprägt, zur Pause lag die HSG mit 6:7 hinten. Letztlich konnten die Löwentalerinnen nach einer kämpferisch hervorragenden Leistung einen verdienten Sieg erringen. Mannschaft und Trainer feierten nach dem Spiel den unerwarteten Erfolg, mit dem Werden den hervorragenden 5. Platz in der Landesliga verteidigen konnte.

HSG Werden / Phönix II gegen Tura Altendorf 22:16
In ihrem letzten Spiel dieser Saison überzeugten die Damen mit einem nie gefährdeten Erfolg gegen den Gegner aus Altendorf. Die HSGlerinnen lagen von Beginn an in Führung und kamen mit einer starken Abwehrleistung zu dem verdienten Sieg. Sie verteidigten ihren sehr guten 3. Platz in der Bezirksliga, ein wirklich schöner Erfolg für diese Mannschaft.

TV Cronenberg gegen DJK Werden I 28:27
Wieder gab es eine Niederlage mit einem einzigen Tor Unterschied. Bis Stand von 8:8 in der 15. Minute konnten die Löwentaler das Spiel offen gestalten, doch dann führten Fehler im Angriff dazu, dass die Cronenberger bis zur Halbzeit mit 15:11 in Führung gehen konnten. Nach dem Wechsel liefen die Werdener trotz einer kämpferisch starken Leistung diesem Torabstand hinterher, doch der Gegner konnte bis kurz vor Spielende den Vorsprung halten.

Aufholjagd

Angeführt von Sven Pfeffer mit starken zehn Treffern, starteten die Grün-Weißen eine Aufholjagd und konnten in den Schlussminuten bis auf ein Tor verkürzen. Doch reichte es nicht mehr ganz zum Ausgleich. Am Samstag kommt um 18 Uhr die HSG Gerresheim ins Löwental.

DJK Altendorf 09 III gegen DJK Werden III 28:29
In ihrem letzten Saisonspiel ging es für die grün-weißen Oldies um viel: Werden hatte im Hinspiel nicht antreten können, bei einer Niederlage wären beide Teams punktgleich und der schöne dritte Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse futsch gewesen. In einer bis zum Schlusspfiff spannenden Partie hatten die Grün-Weißen am Ende das notwendige Glück und siegten mit einem Tor Vorsprung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.