SC Werden-Heidhausen I besiegt TuS 84/10 mit 7:0

Anzeige
Florian Kammann im Zweikampf.

Bei Aufsteiger TuS 84/10 Bergeborbeck brennt der Baum! Trainer Gräfen trat zurück, fast willenlos ließ sich das Team aus dem Essener Norden demontieren.
SC-Coach Danny veränderte einige Positionen, musste auf Björn Homberg, Sandy Müller und Rene Sperling verzichten, ließ Nico Rüth und Tobias Kammann zunächst auf der Bank.

Der Übungsleiter mit dem Faible für den Nachwuchs gab dem A-Jugendlichen Florian Kammann - erst seit zwei Wochen volljährig - der vom Anpfiff an auf dem Platz stand, die begehrte Nummer 10.
Zudem rutschten Florian Kleine-Beck, Lucas Lüttenberg und Tim Petzke in die Startelf. Eine sehr junge Elf – mit Abstand „Senior“ war Keeper Tobias Thiemann mit seinen 27 Jahren – der Rest war 23 Jahre oder jünger.

84/10 wurde bestraft

Es dauerte nur bis dritten Minute, bis Petzke das Vertrauen seines Trainers rechtfertigte und zum 1:0 traf, der blonde Stürmer legte auch bald das 2:0 nach.
Zur zweiten Halbzeit kam Tobias Kammann für Simon Spazier, direkt nach Wiederanpfiff erzielte Tim Petzke seinen dritten Tagestreffer, Jason Munsch kam für Kevin Hougardy.
In der 75. Minute wollte Kevin Maskow nicht zurückstehen, erzielte das 4:0, jetzt war die Motivation beim Gast endgültig „mausetot“. Konietzko ersetzte Petzke durch Marc Scheirich, der sich gut einfügte. In den letzten Minuten wurde TuS 84/10 so richtig bestraft - Kevin Maskow war noch zweimal zur Stelle, auch Tobias Kammann durfte jubeln.
Trainer Konietzko war gar nicht mal besonders begeistert von der Leistung seines Teams, zu schwach präsentierte sich der Gegner.
Vorübergehend sind die Löwentaler Tabellen-Dritter, lassen sich aber dadurch nicht blenden.

Jetzt in Haarzopf

Jetzt bereiten sie sich auf die kommende Aufgabe beim wenig berauschend gestarteten Landesliga-Absteiger Haarzopf auf dessen Ascheplatz vor.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.