SG-Reserve dominiert: Spiele der 80er – Sieg und Niederlage

Anzeige
Bei der SG Werden 80 - hier Michael Heine (r.) - fielen gegen Winfried Kray viele Tore.


Die erste Mannschaft der 80er rutschte in der Kreisliga B in den Tabellenkeller, während die Reserve souverän die Spitze einnimmt und mit fünf Siegen und 42:4 Toren die Kreisliga C dominiert.

SG Werden 80 I gegen Winfried Kray 1:4

Wie schon in den Vorwochen, musste Trainer Wolfgang Tuszik aufgrund großer Personalnot improvisieren. So ging zum Beispiel Feldspieler Marcell Diederichs ins Tor. Nach 26 Minuten lag der Hausherr mit 0:2 hinten, immerhin konnte Marvin Wimmers noch vor der Pause sein Team wieder in Schlagdistanz bringen.
Nach dem 1:3 in der 61. Minute versuchte Coach Tuszik alles, wechselte dreimal. Tobias Kreitz kam für Michael Heine, Dennis Vahle für Stefan Ley und Jan Gaspers für Kevin Hanisch ins Spiel. Es nutzte nichts, mit dem 1:4 in der 81. Minute war die Messe endgültig gelesen.


SG Werden 80 II gegen Fortuna Bredeney II 8:2

Der Tabellenführer tat sich gegen die Bredeneyer Reserve lange Zeit sehr schwer.
Dennis Peter und Martin Hofmann hatten zwar ein 2:0 herausgeschossen, doch die Fortuna verkürzte. Zur zweiten Halbzeit kam Rene Sperling für Michael Schweinheim, Marc Nern traf direkt nach Wiederanpfiff. Doch erneut kam die bisher ungeschlagene Truppe aus Bredeney wieder heran.
Nun entschied der Goalgetter die Partie - innerhalb von 20 Minuten gelang Dennis Peter ein lupenreiner Hattrick. Das 7:2 und das 8:2 besorgten Dennis Deutschmann und Martin Hofmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.