Bilder gucken mal musikalisch

Anzeige
Musiker der Essener Philharmoniker spielten „Bilder einer Ausstellung“. (Foto: Saad Hamza)

Das Aalto-Theater hat nicht nur jede Menge Opern und Ballett im Repertoire. Am Sonntag war Bilder gucken angesagt - für die ganze Familie.

Im Familienkonzert „Bilder einer Ausstellung“ wurde das gleichnamige Werk von Modest Mussorgski präsentiert, in der Orchesterfassung von Maurice Ravel.
Die Veranstalter der Reihe „Abenteuer Aalto“ konnten sich über zahlreiche junge Besucher freuen, die gemeinsam mit Eltern oder Großeltern das weltberühmte Werk aus dem Jahr 1874 erleben wollten - gespielt von den Essener Philharmonikern unter der Leitung von Yannis Pouspourikas.
Mussorgski würdigt mit der farbenreichen Musik die Bilder des verstorbenen Freundes und Malers Viktor Hartmann, dessen Werke in Petersburg ausgestellt wurden.
Mit viel Vergnügen und sehr lebendig brachte Marie-Helen Joël das Stück mit der bekannten, musikalisch immer wiederkehrenden „Promenade“ den Besuchern nahe.
Die jüngsten hörten gebannt zu oder dirigierten fleißig mit: Das Aalto-Theater als ein Ort für alle Generationen.
Da ging es zum Beispiel um das „Ballett der Küken“ oder die „Hütte auf Hühnerfüßen“, in der Baba-Jaga haust, die Hexe der russischen Volkssaga.
So macht es Spaß, Kultur zu erleben und dem Nachwuchs den Weg zur klassischen Musik ein wenig zu ebnen.

Hier finden Sie weitere Angebote "Abenteuer Aalto".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.